Dreifach gemoppelte Werbebotschaft

Hornbach-Kundin sieht dieses Schild - und sorgt für akkurate Ladung Spott

Ein Hornbach-Schild hat zu einem witzigen kleinen Synonym-Wettkampf bei Twitter geführt - nachdem eine Kundin dort die Entdeckung gepostet hatte.

Köln - Das Heimwerkerland ist happy: In Deutschland haben die ersten Baumärkte nach dem Lockdown wieder geöffnet. So manchen lockten die Läden schon in den ersten Tagen wieder an. So offenbar auch eine Twitter-Nutzerin aus NRW (die Regelungen dort lesen Sie bei wa.de*), die ein Hornbach-Werbeschild entdeckte und daraufhin eine Ladung Hohn losließ.

Hornbach-Kundin entdeckt Schild mit skurriler Werbebotschaft

Das Foto, das sie gepostet hat, ist wohl vom Parkplatz aus entstanden. Darauf deutet zumindest die teilbeschlagene Scheibe hin. Die Kundin hielt ein Werbeschild fest und entdeckte ein Detail, das die meisten auf den ersten Blick gar nicht bemerken würden. „Holz-Zuschnitt - Genau, exakt und präzise“ ist auf dem großen Banner zu lesen. Moment mal, „genau, exakt und präzise“? Da haben es wohl irgendwelche Werber übertrieben und drei Begriffe genutzt, die so ziemlich das gleiche aussagen. Nicht nur doppelt gemoppelt, sondern dreifach.

Hornbach-Kundin plötzlich mitten im Synonym-Battle

Absicht oder nicht? Es bringt die Hornbach-Kundin jedenfalls dazu, das Werbeversprechen spöttisch weiterzuführen. „.. und penibel, akkurat, akribisch, gründlich, detailliert und sorgsam“, ergänzte sie. Und stachelte damit auch noch einen anderen Nutzer an. „Mit der möglichst kleinsten Abweichung, nur limitiert durch die infinitesimalen Schwingungen der Atome unseres Equipments“, springt er auf. Und macht weiter: „Mit Sorgfalt den gewünschten Messungen entsprechend.“

Die erneute Vorlage nimmt die Entdeckerin gerne auf. „Treffsicher, haarscharf und minutiös“, ergänzt sie. Und da endet der Battle auch schon wieder vorerst. Ob den Nutzern die Synonyme ausgegangen sind? Es gäbe doch noch „fein säuberlich“, „gewissenhaft“, „perfektionistisch“. So war Twitter auch hier wieder - abseits der ganz großen Themen, die dort ebenfalls verhandelt werden - für einen kleinen Schmunzler gut. Wie im übrigen kürzlich auch bei einer Aldi-Entdeckung, die „gegen das Grundgesetz“ verstoße. (lin) *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Kommentare