Bitteres Erwachen

Horror auf griechischer Insel: Junge Frau wacht nach Party blind auf

+
Eine Britin wurde im Urlaub auf einer griechischen Insel blind. (Symbolbild)

Nach einer durchzechten Nacht auf einer Party-Insel wachte eine Britin blind wieder auf. Im Krankenhaus erfährt sie, dass sie knapp dem Tod entkommen ist.

Middlesbrough - Nach einer rauschhaften Party-Nacht auf der griechischen Urlaubs-Insel Zakynthos wachte die Britin Hannah Powell blind wieder auf. Ein schockierender Fall, über den der BBC-Kanal Newsbeat berichtet.

Demnach reiste Powell im Jahr 2016 mit zwei Freundinnen auf die griechische Insel Zakynthos und freute sich auf einen ausgelassenen Urlaub. Dabei nahmen die jungen Frauen auch an einer Bar-Tour teil und ließen es offenbar ordentlich krachen.

Britin erblindet: Sie glaubte nach Party-Nacht an eineEntführung

Am nächsten Morgen wachte Hannah in ihrem Hotel-Zimmer auf und dachte, das Licht wäre noch aus: „Ich schlug vor, dass wir die Vorhänge öffnen, aber meine Freunde sagten, dass sie schon offen seien“, zitiert die BBC die junge Frau. Danach sei sie zu Lichtschalter gegangen und habe erschreckt festgestellt, dass das Licht an war, sie jedoch nichts sah.

Hannah Powell wurde zunächst in ein Krankenhaus auf der Insel gebracht, später in eine größere Klinik auf dem griechischen Festland. Wohl unter Schock habe sie dabei gedacht sie würde entführt werden, berichtet die Britin weiter. Sie habe unter anderem ihr Handy unter ihrer Achsel versteckt, da sie fürchtete, man würde es ihr wegnehmen.

Nach Horror-Erlebnis im Urlaub: Mutter spendete eine Niere

Bei den Tests im Krankenhaus wurde relativ schnell der Grund für Hannahs Blindheit entdeckt: In einer der Bars war wohl Vodka gestreckt worden und enthielt giftiges Methanol. Dadurch versagten Hannahs Nieren und sie wurde blind. 

Wochen später konnte sie nach Hause zurückkehren und musste im Anschluss lernen, ohne ihr Augenlicht zu leben. Da daneben ihre Nieren aufgehört hatten zu arbeiten, musste Hannah knapp 18 Monate an ein Dialyse-Gerät angeschlossen werden. Dann konnte ihre Mutter ihr eine Niere spenden. Ihr Augenlicht kehrte jedoch nie mehr zurück.

Nach Hannas Bericht strecken auf der Insel Gangs hochwertig wirkende Alkohol-Getränke und verkaufen diese dann billig an die Bars: „Sie füllen es in Smirnoff-Flaschen, echte Flaschen, so, dass man keinen Grund hat zu denken es sei nicht was es ist.“

Die beiden Freundinnen von Hannah kamen glimpflicher davon: Sie klagten über Bauchkrämpfe und Übelkeit, trugen aber keine bleibenden Schäden davon.

Video: Junge Britin nach Bar-Besuch auf Party-Insel erblindet

Auch interessant: 

Horror: Frau kehrt aus Urlaub zurück - plötzlich bewegt sich etwas unter ihrer Kopfhaut

Gewalt, Pöbeleien, Dreck: Touristen-Familie randaliert tagelang - bis sich die Einheimischen wehren

rjs

Auch interessant

Meistgelesen

Mülheim: Keine Rückkehr! Mutmaßliche Vergewaltiger wechseln die Schule 
Mülheim: Keine Rückkehr! Mutmaßliche Vergewaltiger wechseln die Schule 
„Schockierender Anblick“ der Titanic: Nach 14 Jahren neue Aufnahmen vom Wrack
„Schockierender Anblick“ der Titanic: Nach 14 Jahren neue Aufnahmen vom Wrack
Frau filmt schockierende Momente: Rohes Fleisch hüpft auf einmal lebendig vom Teller
Frau filmt schockierende Momente: Rohes Fleisch hüpft auf einmal lebendig vom Teller
Anschlag befürchtet: ICE auf dem Weg nach Hamburg evakuiert - Mann im Zug verschreckt Reisende
Anschlag befürchtet: ICE auf dem Weg nach Hamburg evakuiert - Mann im Zug verschreckt Reisende

Kommentare