Ein Toter und drei Verletzte

Horror-Unfall: Ein Toter bei Taxi-Frontalcrash

+
Zwei Taxis stoßen zusammen in Hamburg

Hamburg - Beim Zusammenstoß zweier Taxis in Hamburg ist ein Fahrgast ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden bei dem Unfall am frühen Donnerstagmorgen schwer verletzt, wie die Polizei in Hamburg mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Unfallverursacher das Taxi zuvor vermutlich gestohlen. Er stieß dann später frontal mit einem anderen, entgegenkommenden Taxi zusammen, in dem neben dem Fahrer zwei Fahrgäste saßen. 

Kurz nach vier Uhr morgens hatte demnach ein Polizeibeamter, der privat unterwegs war, ein Taxi bemerkt, dessen Fahrer "sehr unsicher und ohne Beleuchtung" fuhr. Der Beamte verständigte umgehend über den Notruf seine Kollegen. 

Drei weitere Menschen wurden bei dem Unfall am frühen Donnerstagmorgen schwer verletzt, wie die Polizei in Hamburg mitteilte.

Die Polizeibeamte versuchten dann, dem Fahrzeug zu folgen. Währenddessen fuhr der Fahrer des Taxis mit stark überhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Innenstadt. Wenig später stieß er mit einem entgegenkommenden Taxi zusammen. Dessen drei Insassen wurden in dem Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. 

Ein Fahrgast starb noch an der Unfallstelle, der Fahrer und der andere Fahrgast wurden schwer verletzt. Auch der Unfallverursacher wurde verletzt. Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Familientragödie: Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden
Familientragödie: Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.