Hündin Nora überlebt 23 Tage in Felsspalte

+
Nora blieb tapfer - inzwischen geht es der Hündin besser

Osterode - 23 Tage lang steckte Hündin Nora im Harz in einer tiefen Felsspalte fest. Sie war bei einer Jagd dort hineingerutscht. Die dramatische Rettung.

Ihr verzweifeltes Bellen hat Nora das Leben gerettet. “Wir haben wochenlang verzweifelt nach Nora gesucht“, sagte ihr Besitzer Dieter Helmold der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag. Am Sonntag konnte das vier Jahre alte Tier endlich gerettet werden. Zwei Frauen hatten Noras Bellen in einem Naturschutzgebiet südlich von Osterode gehört, berichtete der “HarzKurier“.

Eine der beiden zwängte sich durch die Felsspalte nach unten und fand dort die völlig abgemagerte Hündin. Mittlerweile geht es Nora aber schon wieder viel besser. “Sie frisst und ist putzmunter“, sagte Helmold.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Auch interessant

Meistgelesen

So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Kommentare