Online-Fehlkauf

Frau bestellt Pool für ihren Hund - was sie wirklich kriegt, sorgt für Gelächter

Die Idee war eigentlich so gut: Frauchen bestellt für ihren Hund einen Pool. Was sie dann aber zugeschickt bekommt, sorgt im Netz für viel Gelächter.

London - Gut gedacht ist nicht gleich gut gemacht. Diese Erfahrung musste eine Hundehalterin aus Shorne im Südosten Englands machen. Eigentlich wollte sie ihrem Hund - besser gesagt ihrer Hündin - bei den derzeit sommerlichen Temperaturen nur etwas Gutes tun. Diese nette Geste will dann aber erst im zweiten Anlauf gelingen. Doch alles der Reihe nach.

Chelsea Sparks aus dem kleinen Dörfchen Shorne in der Grafschaft Gravesham in Kent ist stolze Hundebesitzerin. Ihre Neufundländerin liebt es beim Gassigehen im hiesigen Park sofort ins Wasser zu springen - sobald sich auch nur irgendeine Möglichkeit auftut. Um ihrem Liebling etwas Gutes zu tun, bat sie ihren Stiefvater, einen Pool für die groß gewachsenen Hündin im Internet zu bestellen, so Chelsea auf Facebook*. Mit diesem Ergebnis hat sie aber ganz sicher nicht gerechnet.

Frau will Pool für Hündin bestellen - Lieferung wird zum internet-Fail

Nach sechs Wochen Wartezeit war das Hunde-Schwimmbecken endlich angekommen, doch dann die Überraschung. Er war viel - wirklich viel - zu klein. „Mein Stiefvater hat 15 Pfund (ca. 17 Euro) für dieses Teil hier bezahlt. Es kam den ganzen Weg aus China zu uns“, erzählt die 28-Jährige. Und dann ist er auch noch viel zu klein. Auf dem Facebook-Foto ist deutlich zu erkennen: In diesen Pool passt die zweijährige Neufundländerin niemals rein. Höchstens als Fressnapf ist diese Internet-Errungenschaft zu gebrauchen. „Wir haben uns schon gewundert, als es geliefert wurde. Wie konnten sie das so klein zusammenfalten?“, wird Chelsea von der englischen Zeitung Metro zitiert.

Der bestellte Hunde-Pool hatte eine große „kleine“ Überraschung parat.

Nachdem Chelsea den Fauxpas auf Facebook postete, ging das Gelächter los. „Ich muss laut lachen, das ist überragend“ oder „Ich sterbe vor Lachen“ sind des Öfteren zu Lesen. Spannend ist aber, dass mehrere User vom selben Problem berichten. Auch sie hatten das Schwimmbecken für ihren Hund gekauft. Ebenfalls viel zu klein. Passend dazu wurden Beweisfotos gepostet. Scheinbar nicht der erste (und letzte) Hunde-Pool-Fehlkauf.

Pool-Online-Kauf wird zum Fiasko - Frau will Hund eigentlich nur etwas Gutes tun

Den Fehler konnte Chelsea Sparks zum Glück relativ schnell ausbügeln. Auf Facebook schreibt sie weiter: „Darcy wird nicht lange enttäuscht sein müssen, denn ich habe bereits einen Pool in Familiengröße bestellt. Per Experesslieferung wird er morgen da sein.“ Und dieses Mal auch in der richtigen Größe. Zum Beweis veröffentlicht die Hundehalterin Schnappschüsse von der neuen Online-Errungenschaft. Und voila: Jetzt scheint alles geklappt zu haben.

Erst im zweiten Bestellanlauf bekam Hund Darcey den gewünschten Hunde-Pool - dieses Mal in der passenden Größe.

Laut dem Magazin Deine Tierwelt soll der Verkäufer, der den Mini-Pool verkauft hatte, seinen Shop mittlerweile gelöscht haben. Die Engländerin geht selbst von einem Betrüger aus. Am Ende ist ja nochmal alles gut gegangen - wenn auch erst im zweiten Anlauf.

Pools und Tiere - das scheint zu passen. In der Corona-Krise nutzen Affen in Indien die menschenleere Pool-Anlage eines Hotels zu einer Pool-Party.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook-Auftritt Chelsea Sparks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare