Hund frisst Zehen seines schlafenden Herrchens

Roseburg - Dieser Vorfall wird nicht nur bei Hundebesitzern Gänsehaut erzeugen: In den USA hat ein Hund drei Zehen seines schlafenden Herrchens gefressen. Warum es das Tier aber eigentlich nur "gut gemeint" hatte.

Der Besitzer leidet an Diabetes. Der Hund habe deshalb aus dem Instinkt heraus gehandelt, erkranktes Fleisch zu entfernen, und sei nicht gefährlich, sagte ein Behördenvertreter. Der Besitzer des Shiba-Inus, eine japanische Hunderasse, hatte nach dem Vorfall am Dienstag die Polizei per Notruf verständigt, sagte jedoch der Nachrichtenagentur AP am Freitag, er sei wohlauf.

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

Hunde sind dafür bekannt, totes oder erkranktes menschliches Gewebe zu entfernen. Im Dezember vergangenen Jahres hatte ein Familienhund die Zehen eines zehnjährigen Mädchens gefressen, während es schlief. Das Mädchen hatte eine wunde Stelle am linken Fuß.

dapd

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare