1. tz
  2. Welt

Hund wartet herrenlos vor Kölner Lidl-Filiale - Tierheim startet emotionalen Aufruf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hund Ursus wartet in Tierheim auf seine Besitzer.
Der Rüde Ursus kauerte herrenlos vor einer Lidl-Filiale in Köln. Das Tierheim sucht nun nach seinen Besitzern. © Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

In Köln ist Anfang Februar vor einer Lidl-Filiale ein herrenloser Hund entdeckt worden. Das Tierheim Köln-Dellbrück sucht nun über die sozialen Netzwerke nach den Besitzern.

Köln - Wurde er ausgesetzt? Ist dem Besitzer etwas zugestoßen? Diese Fragen stellt sich derzeit das Tierheim Köln-Dellbrück, seit es Anfang Februar den herrenlosen Hund Ursus angebunden auf einem Lidl-Parkplatz entdeckt hat. Rund eine Woche ist der Rüde inzwischen bei ihnen, gemeldet hat sich der Besitzer bisher noch nicht. Am 12. Februar hat das Tierheim über soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram einen Suchaufruf gestartet.

Hund Ursus: Tierheim Köln sucht nach seinen Besitzern

„Wo ist Herrchen? Wo ist Frauchen? Was ist hier passiert?“, schreiben die Mitarbeiter des Tierheims in ihrem Facebook-Post. „Manchmal wäre es schön, wenn Hunde sprechen könnten. Dann könnte Ursus uns nämlich erzählen, wo er wohnt und wer ihn letzte Woche auf einem Lidl-Parkplatz in Humboldt Gremberg angebunden hat.“ Noch immer ist unklar, ob der Rüde ausgesetzt wurde oder dem Halter etwas zugestoßen ist.

Tierheim verwundert: Besitzer haben noch nicht nach Hund gesucht

Verwunderlich sei für das Tierheim, dass bisher noch niemand nach dem Tier gesucht habe. „Er ist gechipt, aber leider nicht registriert und hat ein paar gesundheitliche Probleme.“

Daher sucht das Tierheim nun öffentlich nach dem Verbleib des Besitzers und erbittet „sachdienliche“ Hinweise von Zeugen. Solange über das Schicksal des großen Rüdens noch nicht entschieden ist, bleibt er im Tierheim, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen und sich vom Stress der vergangenen Tage zu erholen.

Hundebesitzer geben Haustiere anonym vor Tierheim ab

Es ist nicht das erste Mal, dass herrenlose Hunde im Tierheim landen. In Düsseldorf setzten zwei junge Männer ihre Hündin vor dem Tierheim ab. Dieses veröffentlichte anschließend die Bilder der ehemaligen Besitzer und verursachte ein großes mediales „Echo“. Ein ähnliches „Hunde-Drama“ zeichnete sich in Starnberg ab, alsein Hund nachts in der Kälte vor dem Tierheim ausgesetzt wurde. (mell)

Auch interessant

Kommentare