Auf der Autobahn

Bei Unfall eines Schweinelasters: Hunderte Ferkel sterben

Hunderte Ferkel sind bei einem Unfall eines Schweinelasters auf der A14 Richtung Berlin verendet. Die Autobahn musste zeitweise gesperrt werden.

Ludwigslust - Rund 150 der 700 geladenen Ferkel hätten das Unglück auf Höhe des Autobahnkreuzes Schwerin am Dienstag überlebt, sagte ein Polizeisprecher. Zur Bergung der Tiere wurde die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Warum der Lastwagen, der laut Polizei aus Mecklenburg stammte und auf dem Weg nach Rumänien war, auf die Seite kippte, war zunächst unklar. Der Fahrer verletzte sich im Gesicht und kam ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.