Neuauflage im August?

„Ice Bucket Challenge“ soll wiederholt werden

+
Natascha Ochsenknecht bei ihrer "Ice Bucket Challenge".

Berlin - Die „Ice Bucket Challenge“ löste im Sommer 2014 einen Hype im Internet aus - auch zahlreiche Stars kippten sich das Eiswasser über den Kopf. Nun soll die Aktion zugunsten von ALS-Kranken eine Neuauflage bekommen.

„Im vergangenen August wurde die „Ice Bucket Challenge“ viral“, teilte die ALS Association mit. „Und sie muss in jedem August wiederholt werden, bis ein Heilmittel gefunden wird.“

Die US-Organisation will Ende Juli im großen Stil dazu aufrufen, die Aktion zu wiederholen. Teilnehmer hatten sich dabei in Internetvideos Eiswasser aus einem Kübel über den Kopf geschüttet - und zu Spenden für Menschen mit der Nervenkrankheit ALS aufgerufen.

Auch der Leiter der Berliner ALS-Ambulanz, Thomas Meyer, hält eine Wiederholung für sinnvoll. „Ich bin aber nicht sicher, inwieweit sich die Umstände und Erfolge der „Ice Bucket Challenge“ des letzten Sommers auch nur annäherungsweise wiederholen lassen.“ Bis Mitte dieses Jahres kamen dort 150 000 Euro Spenden zusammen - im Jahr der „Ice Bucket Challenge“ waren es 1,6 Millionen Euro.

Helene Fischer machte im BH mit, ihr Freund Florian Silbereisen zog nach und viele weitere Promis kippten sich ebenfalls das eiskalte Wasser über den Kopf: 

Promis und die „Ice Bucket Challenge“

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall

Kommentare