Kunden amüsieren sich über schwedisches Weihnachtsbuffet

Weihnachts-Post von Ikea sorgt für viel Spott: „Reicht aber auch für ...“

Das Logo vom Einrichtungskonzern IKEA im Ortsteil der Gemeinde Schönefeld im Landkreis Dahme-Spreewald.
+
Die beliebte Möbelkette Ikea sorgte für großes Gelächter (Symbolbild).

Die beliebte Möbelkette Ikea sorgte mit einem Foto von einem schwedischen Weihnachtsbuffet auf Facebook für viel Aufmerksamkeit. Die Leute konnten sich vor Lachen kaum einkriegen.

  • Ikea versucht durch ein Foto Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen.
  • Das Foto zeigt ein großzügiges Weihnacht-Festmahl.
  • Die Kunden scheinen sich jedoch über das Essen eher zu amüsieren.

München - Christkindlmärkte sind im Jahr 2020 aufgrund des zu hohen Infektionsrisikos Geschichte. Um die weitere Verbreitung des Coronavirus so gut einzudämmen, wie es nur möglich ist, hatte sich die Regierung dazu entschlossen die weihnachtlichen Märkte in diesem Jahr schlicht und ergreifend ausfallen lassen. Trotz dessen ist die Weihnachtsstimmung zumindest bei den meisten angekommen - sei es durch Weihnachtslieder im Radio oder durch die Schokoweihnachtsmänner in Supermärkten.

Möbelkonzern Ikea stammt aus Schweden und ist weltweit verbreitet

Auch Ikea wollte mit einem Post auf Facebook weihnachtliche Stimmung verbreiten. Die beliebte Möbelkette hat weltweit 433 Filialen und wurde in Schweden gegründet. Dies spiegelt sich in so ziemlich jeder Möbelart wider, da alle Artikel einen schwedischen Namen besitzt. Neben den Möbeln bietet Ikea aber ebenso typisch schwedisches Essen an, wie beispielsweise die Fleischbällchen „Köttbullar“ oder Zimtschnecken. Deshalb wundert es wahrscheinlich kaum einen, dass der Einrichtungskonzern auch die typische skandinavische Weihnachtstradition vorantreiben möchte.

Ikea veröffentlichte also passend zu Weihnachten ein Foto, dass ein Weihnacht-Festmahl zeigt. Doch die Kunden kamen nicht mehr aus dem Lachen heraus - sie konnten sich in keinster Weise mit dem Buffet identifizieren. Zu dem Bild des Weihnachtsessens schrieb Ikea „Festmahl ja, aber bitte in Jogginghose. Da muss man auch keinen Hosenknopf aufmachen.“ Der prall gedeckte Tisch auf dem Foto zeigte einfach alles, was das Herz begehrt. Sowohl Lachs, angerichtete Eier, als auch Köttbullar und Schinken sind auf dem Tisch zu sehen. Das für Schweden typische Weihnachtsbuffet wird „Julbord“ genannt.

Deutschland: Kunden lachen sich über Foto von Ikea schlapp

Zu dem rappelvoll gedeckten Weihnachtstisch schrieb das Möbelhaus zudem noch: „Wenn du Weihnachten im kleinen Kreis feierst und nur für zwei kochst“. Die Kommentare der Kunden überschlugen sich. Alle schienen sichtlich amüsiert:

  • „Sieht eher für acht aus!“
  • „Leider würden dann die Kinder nicht satt.“
  • „Reicht aber auch für drei plus Haustiere.“
  • „Deshalb bestellen wir uns was und unterstützen die Gastronomie.“
  • „Da waren die Augen größer als der Magen.“

Man kann es den deutschen Kunden aber kaum übel nehmen. Hier sieht Weihnachtsessen ja tatsächlich sehr anders aus. (lp)

Auch interessant

Kommentare