Es kann einiges passieren

Wenn das Handy tötet: Darum sollte jeder diese Bilder sehen

Es gibt sie überall: Menschen, die nicht auf ihr Mobiltelefon verzichten können. Ein zunächst witziges Video klärt über die Konsequenzen auf - mit einem schockierenden Ende.

München - Wer kennt sie nicht? Menschen, die immer und überall an ihrem Handy hängen müssen. In der Bahn, während eines Gesprächs oder sogar beim Laufen oder Autofahren. 

Doch das kann nicht nur nervig für die Mitmenschen sein, sondern unter Umständen auch zu kleineren Verletzungen oder peinlichen Momenten führen, wie ein Video des „Sicher-Nach-Hause-Ministeriums“ der südafrikanischen West-Kap-Regierung zeigt. Dort sind verschiedene Menschen zu sehen, die beim Versuch gleichzeitig auf ihrem Handy zu texten und zu laufen, scheitern. 

Aber Achtung: Was zunächst nach einer lustigen Zusammenstellung verschiedener Missgeschicke aussieht, hat eine ernste Botschaft. Und diese kommt am Ende des Videos - gemeinsam mit einem schockierenden Clip. Der zugehörige Text lautet: „Du kannst nicht einmal texten und gehen - also warum dann texten und Auto fahren? - Es kann warten.“ 

sdm

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter

Auch interessant

Meistgelesen

Familie beerdigt toten Sohn - doch der steht plötzlich an seinem eigenen Grab
Familie beerdigt toten Sohn - doch der steht plötzlich an seinem eigenen Grab
Frau zwölf Tage lang von eigenem Verlobten und drei Freunden vergewaltigt
Frau zwölf Tage lang von eigenem Verlobten und drei Freunden vergewaltigt
Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht
Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht
Thüringen: Widerliche Attacke auf Autos eines Paares
Thüringen: Widerliche Attacke auf Autos eines Paares

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.