Immer mehr Singles in Deutschland

Wiesbaden - Immer mehr Menschen in Deutschland leben als Singles. Die Zahl stieg von knapp 16,5 Millionen im Jahr 2007 auf rund 17,0 Millionen im Jahr 2008.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Die Zunahme ist bei den Männern deutlich höher als bei den Frauen. Insgesamt liegt der Anteil der Alleinstehenden (Männer und Frauen) an der gesamten Bevölkerung Deutschlands 2008 bei gut einem Fünftel (21 Prozent). Beim Mikrozensus, der jährlichen Haushaltsbefragung, wurden knapp 7,8 Millionen alleinstehende Männer gezählt; 2007 waren es noch knapp 7,5 Millionen.

Die Zahl der alleinstehenden Frauen liegt bei 9,2 Millionen; 2007 waren es noch etwas unter 9 Millionen. Der Anteil der Ledigen unter den Alleinlebenden war in etwa so hoch wie 2007 - rund 63 Prozent bei den Männern und 37 bei den Frauen. 19 Prozent der männlichen Singles waren geschieden und 7 Prozent verheiratet, aber getrennt lebend. Von den weiblichen Singles waren 16 Prozent geschieden und knapp 4 Prozent vom Ehemann getrennt lebend. 43 Prozent waren verwitwet (Männer: 11 Prozent). Hier schlägt sich insbesondere die höhere Lebenserwartung der Frauen nieder. Zu den Alleinstehenden zählen im Mikrozensus alle Personen, die ohne Ehe- oder Lebenspartner und ohne Kinder in einem Ein- oder Mehrpersonenhaushalt leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat
Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.