Inzestfall: Gericht prüft Anklage

+
Das ist das Haus, in dem der 69-jährige Rentner seine Tochter jahrelang mißbraucht haben soll.

Nürnberg - Nach Bekanntwerden eines Inzestfalls in Mittelfranken ist noch unklar, wann sich der 69 Jahre alte Vater vor Gericht verantworten muss.

Wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch in Nürnberg sagte, werde derzeit geprüft, ob die Anklage zur Hauptverhandlung zugelassen wird. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wirft dem Rentner aus dem kleinen Ort Willmersbach vor, seine heute 46 Jahre alte Tochter über Jahrzehnte hinweg vergewaltigt und drei Kinder mit ihr gezeugt zu haben. Der Mann sitzt seit einem halben Jahr in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft hatte am Dienstag Anklage wegen Vergewaltigung in 497 Fällen erhoben.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare