Abschied vom ARD-Schauspieler

Jan Fedder: Trauer um "Großstadtrevier"-Star - Witwe Marion sagt öffentlich Danke

Jan Fedder verstarb plötzlich. Tausende Gäste nahmen in Hamburg vom "Großstadtrevier"-Star Abschied. Nun bedankte sich Witwe Marion für die Anteilnahme.

  • Schauspieler Jan Fedder verstarb am 30. Dezember 2019 nach einem langen Krebsleiden
  • Am 14. Januar 2020 fand seine Beerdigung im Hamburger Michel statt
  • Der "NDR" übertrug die Trauerfeier live im Fernsehen 

Update vom 21. Januar 2020 um 9.32 Uhr: Rund eine Woche ist vergangen, seitdem die Trauerfeier des verstorbenen "Großstadtrevier"-Schauspielers  Jan  Fedder (†64) im Hamburger  Michel stattgefunden hat. 2000 geladene Gäste und unzählige Fans nahmen Abschied von einer TV-Legende, einem guten Freund und einem tollen Kollegen. Nun bedankte sich die Witwe  Marion  Fedder (51) in einem rührenden Brief für die überwältigende Anteilnahme. 

Jan Fedder: Witwe Marion Fedder richtet das Wort an Freunde, Familie, Fans und Kollegen

Am 14. Januar nahmen mehrere Tausend Menschen Abschied von der TV-Legende Jan Fedder. Im Anschluss an die Trauerfeier und die Besetzung auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg richtete sich nun Fedders Witwe Marion mit einem offenen Brief an all jede, die sie auf diesem schweren Weg unterstützten. 

Schon lange vor seinem Tod hatte der "Großstadtrevier"-Schauspieler seine Trauerfeier geplant - ""Es soll festlich sein, aber auch Rock'n'Roll. Lasst es krachen!". Marion Fedder kann nun aus vollster Überzeugung sagen, dass sie ihrem Jan seinen letzten Wunsch erfüllt hat. So sagte sie gegenüber "Bild": "Einfach unvergesslich und schön, dass einem das Herz weh tut. So was hat Hamburg noch nicht gesehen. Jan hätte es geliebt."

Auch über ihre Zukunft, über ein Leben ohne ihren Ehemann Jan Fedder, sprach Marion Fedder: "Ich muss erstmal durchatmen und der Trauer Raum lassen." Dabei wird die Witwe mit Sicherheit einen von seinen unzähligen Filmen schauen und sich an die gemeinsame Zeit erinnern und "dann sitze ich neben dir auf dem Sofa und bin bei dir", so wie es Jan Fedder ihr versichert hat.

Update vom 21. Januar 2020 um 8.45 Uhr:Gut sieben Jahre ist es her, dass man eine Jan  Fedder-Ansage in der U3 in Hamburg zu hören war. Nun wünscht sich der St. Pauli Bürgerverein nach dem Tod von "Großstadtrevier"-Schauspieler  Jan Fedder am 30. Dezember 2019, eine Wiederauflage dieser Ansage und will damit eine weitere Erinnerung an den TV - Star schaffen.

Jan Fedder: Haltestellen-Ansage mit Stimme des verstorbenen Schauspielers

Im Jahr 2013 sagten verschiedene Promis die Haltestellen der Linien U3 in Hamburg an, Jan Fedder war einer von ihnen. Der verstorbene "Großstadtrevier"-Schauspieler sagte die Haltestelle U-Bahnhof St. Pauli an, wo er selbst zu Hause war. Nun postete der St. Pauli-Bürgerverein auf Facebook ihren Wunsch: "Eine schöne Aktion wäre, wenn die Hochbahn zum Gedenken an Jan Fedder die Haltestellen-Ansage von 2013 schalten würde." Prompt reagierte die Hochbahn. So sagte Sprecherin Constanze Dinse: "Wir verstehen den Wunsch, müssen aber zunächst prüfen, wie die Einspielung der Ansage technisch möglich ist, und vor allem, wie schnell sie sich umsetzen lässt."

Update vom 20. Januar 2020:Auch das vergangene Wochenende stand immer noch im Zeichen der TrauerTrauer um den verstorbenen  "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder. Am Donnerstag wurde der TV-Star im engsten Familienkreis auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg bestattet.

Jan Fedder: Grab des verstorbenen "Großstadtrevier"-Schauspielers auf dem Ohldorfer Friedhof wird zur Pilgerstätte

Nach der Beisetzung von Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg, kamen nun am Wochenende hunderte Fans zum Grab des an Krebs verstorbenen Schauspielers. Dort legte seine Fans nicht nur Blumen nieder, sondern zündeten auch Kerzen an, um dem Hamburger Original zu gedenken. 

Update vom 17. Januar 2020 um 15.42 Uhr:  Hamburg wird ihren "Großstadtrevier"-Star  Jan  Fedder niemals vergessen. Nun bekommt der am 30. Dezember 2019 an Krebs verstorbene Schauspieler eine eigene Michel-Tafel, die in den Boden vor der Hamburger Barockkirche eingelassen wird. 

Jan Fedder: "Großstadtrevier"-Schauspieler bekommt eigene Michel-Tafel

Jan Fedder wird auf einer jener Tafeln verewigt, die vor dem Hamburger Michel in den Boden eingelassen sind und an berühmte Persönlichkeiten erinnern. Hauptpastor Alexander Röder, der auch die Andacht bei der Trauerfeier für den Schauspieler hielt, sagte: "Jan Fedder war ein Kind des Michel: Taufe, Konfirmation, Hochzeit und Trauerfeier haben hier stattgefunden. Deshalb wollen wir an ihn mit einer eigenen Michel-Tafel erinnern."

Auf der Tafel finden neben der Überschrift "Tschüss, Jan Fedder" und seinem Geburts- und Sterbedatum 69 Namen von Menschen Platz, die für den Hamburger Michel 300 Euro oder mehr spenden wollen, so Röder. Besonders rührend ist die Zeile "Hamburg war Dein Revier, und der Michel war Dein Anker", die neben dem Konterfei von Ehrenkommissar Jan Fedder zu lesen sein wird. 

Update vom 17. Januar 2020 um 9.50 Uhr: Am Donnerstag (16. Januar) wurde der verstorbene "Großstadtrevier"-Star Jan Fedder nun auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg beigesetzt. Rund 30 trauernde Familienmitglieder und Freunde waren dabei, als gegen 14 Uhr der Sarg von der Kapelle zur Grabstätte getragen wurde. Auch in diesem bewegenden Moment hielt Hauptpastor Alexander Röder am Grab eine Rede, wie schon bei der Trauerfeier für Jan Fedder im Hamburger Michel. Seine letzte Ruhestätte ziert ein großes Denkmal aus dem Jahr 189 - zusehen ist eine Trauernde, die ein Kreuz umschlingt. Ein eigener Grabstein für das Hamburger Original ist noch in Arbeit. Doch schon jetzt wurden die vielen Blumenkränze von der Trauerfeier am Grad niedergelegt. 

Update vom 16. Januar 2020 um 11.53 Uhr: Auch wenn seine " Großstadtrevier"-Kollegen sich von Jan  Fedder bei der am 14. Januar stattfindenden Trauerfeier im Hamburger Michel verabschiedet hatten, so lässt die beliebte ARD-Serie ihren TV-Star noch nicht gehen. In der neusten " Großstadtrevier"-Staffel, die am 27. Januar um 18.50 Uhr startet, lebt Jan Fedder weiter. 

Jan Fedder: "Großstadtrevier"-Polizist "Dirk Matthies" lebt weiter

Bis zum 23. März, also in insgesamt sieben Folgen, wird TV - Star Jan Fedder weiterhin als Polizist "Dirk Matthies" bei "Großstadtrevier" zu sehen sein. Wie es danach weiter geht, ist noch ungeklärt. So sagte ein ARD-Sprecher gegenüber der Bild: "Wie sein Tod in der Serie erzählt wird, wissen die Macher noch nicht. Darüber werden sich Redaktion und Autoren Gedanken machen." 

Update vom 16. Januar 2020 um 11.01 Uhr: Bei der Trauerfeier für "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder im Hamburger Michel sah man traurige Gesichter, soweit das Auge reichte. Einzig und allein Ben Becker benahm sich während der bewegenden Andacht völlig daneben. Während des Songs "Knockin' On Heaven's Door" zückte der deutsche Schauspieler sein Smartphone und tippte bei voller Beleuchtung darauf herum. 

Update vom 16. Januar 2020 um 10.21 Uhr: Auf dem Ohlsdorfer Friedhof findet der am 30. Dezember 2019 verstorbene "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder nun seine Ruhe. Seit seiner Trauerfeier im Hamburger Michel und dem anschließenden Trauer-Konvoi über die Reeperbahn erstreckt sich dort ein Meer aus Blumen und Trauerkränzen, niedergelegt von Familie, Freunden und Kollegen. Wann der TV-Star dort beigesetzt wird, ist aktuell nicht bekannt.

Update vom 15. Januar 2020 um 16.31 Uhr: Am Mittwoch gab der NDR bekannt, dass die Übertragung der Trauerfeier für "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder im Hamburger Michel großartige Quoten eingebracht hat. Insgesamt 1,5 Millionen Menschen verfolgten bundesweit den bewegenden Abschied von dem TV-Star am Dienstag (14. Januar) und bestätigten damit die Beliebtheit eines großartigen Mannes, Freundes und Schauspielers.

Update vom 15. Januar 2020 um 13.04 Uhr: Ein Tag ist vergangen, nachdem seine Frau, Kollegen, Freunde und Fans Abschied von "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder genommen haben. Die Stunden nach der bewegenden Trauerfeier im Hamburger Michel verbrachten die engsten Freunde und Wegbegleiter des Schauspielers erst im "Zwick" und danach in der Kult-Kiez-Kneipe "Zur Ritze". Ein toller Ausklang des Tages, an dem der an Krebs verstorbene Schauspieler 65. Jahre alt geworden wäre.

Jan Fedder: Tradions-Party in der Kiez-Kneipe "Zur Ritze"

Jan Fedder und die Kneipe auf St. Pauli in Hamburg verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Unzählige Abende verbrachte der "Großstadtrevier"-Schauspieler in seiner Stammkneipe mit dem Boxring im Keller und genehmigte sich nicht nur ein Pils, sondern auch gerne mal ein Gin. Gerade dieser Boxring ist vielen Trauergästen wohl in bester Erinnerung geblieben, denn hier feierte er seinen 50. Geburtstag, bei dem Boxer Ismail Özen extra für das Hamburger Original in den Ring stieg. St. Pauli-Legende Carsten Marek sagte gegenüber der Bild: "Ich bin tieftraurig, er war ein Hamburger Original, ich fühle mich aber geehrt, dass ich seine Geburtstagsfeier veranstalten darf." Zur Feier des Tages gab es Buletten und einen Absacker - so wie Jan Fedder es gewollt hätte. 

Jan Fedder: Prominente Gäste nehmen Abschied

Zahlreiche geladene Gästen waren am 14. Januar zur Trauerfeier für Jan Fedder im Hamburger Michel erschienen. So schritten unteranderem H.P Baxxter, Mike Krüger, Olivia Jones, Jörg Pilawa, Ben Becker, Tim Mälzer, Uschi Glas und Heiz Hönig über den Roten Teppich und nahmen Abschied von ihrem geliebten Freund und großartigen Kollegen. Sie alle werden den "Großstadtrevier"-Schauspieler bestens in Erinnerung behalten.

Hier können Sie den kompletten Verlauf der Trauerfeier für Jan Fedder im Hamburger Michel nachlesen:

16.24 Uhr: Beigesetzt wird der "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Dies wird jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit geschehen. Der Norden sagt also: Tschüss Jan.

15.58 Uh r: Der Trauer-Konvoi ist nun an der Kneipe "Zwick" angekommen. Am Leichenwagen verabschiedet sich Witwe Marion Fedder von ihrem verstorbenen Ehemann. Dort findet nun die abschließende Party zu Ehren von Jan Fedder statt.

15.42 Uhr: Im Anschluss an den Trauer-Konvoi über die Reeperbahn geht es für die geladenen Gäste in die Kneipe "Zwick". Denn trotz Trauer und Schmerz soll der 65. Geburtstag von Jan Fedder gefeiert werden. An der Kiez-Kneipe "Ritze" wird während des Trauer-Konvois angehalten und ein letztes "Ave Marie" auf den Schauspieler gesungen, in der Hoffnung, dass Jan Fedder von Wolke 14 zuhört. 

15.31 Uhr: Vom Hamburger Michel wird Jan Fedder nun seinen letzten Weg antreten. Mit einem Trauer-Konvoi geht es über die Reeperbahn, vorbei an seiner Wohnung und der Davidwache. Zahlreiche Fans warten entlang der Route und nehmen Abschied.

15.27 Uhr: Vor der Kirche wird der Sarg von Jan Fedder in einen verglasten Mercedes von 1983 gehoben, als Hommage an den Oldtimer-Liebhaber Fedder. Im Hintergrund sind Hörner der Hamburger Elbfähren zu hören, die zu Ehren des Schauspielers erklingen.

15.23 Uhr: Sechs Polizeibeamte treten bei den Klängen der Titelmelodie der Serie "Großstadtrevier" nach vorne und nehmen den Sarg auf ihre Schultern. Gemeinsam mit Marion Fedder und dem Pastor verlassen sie den Hamburger Michel, während der Song "Ich liebe dich" zu hören ist. Diesen Song komponierte und sang Jan Fedder selbst und nahm ihn für seine geliebte Ehefrau auf. Im Anschluss folgt ihnen die Trauergesellschaft.  

Die Hamburger Polizei nimmt vor dem Hamburger Michel Abschied von Ehrenkommissar Jan Fedder

15.15 Uhr: Als letztes ergreift Witwe Marion Fedder das Wort. Mit "Meine Familie, mein Mann, mein Feld, mein engster Vertrauter, mein Alles. Einmal noch über die Reeperbahn und dann heißt es schlafen, für eine lange, lange Zeit. Mein geliebter Jan, schlaf gut" verabschiedet sie sich mit zitternder Stimme von ihrem Ehemann Jan Fedder. Sie legte 23 Rosen, als Zeichen für 23 glückliche Jahre mit Jan Fedder, nieder.

15.13 Uhr: Während Ralf Martin Meyer, Polizeipräsident Hamburg, im Hamburger Michel das Wort ergreift, wurde vor der Kirche der Leichenwagen poliert und schon mal in Stellung gebracht. Ganze 2500 Menschen haben sich in der Davidwache in die sieben Kondolenzbücher eingetragen, so Meyer. Mit "Tschüss Jan, Hamburg und seine Polizei werden dich nicht vergessen", verabschiedet er sich von Ehrenkomissar Jan Fedder.

15.03 UhrJan Fedder lebte und liebte in Hamburg. Als waschechter "Hamburger Jung" mit seiner Wohnung auf St. Pauli war der Ehrenkomissar fester Bestandteil der Hamburger Kultur. Ihm zu Ehren wurde im Michel daher die "Hamburg-Hymne" gespielt.

14.58 Uhr: Auch der ehemalige NDR-Intendant Lutz Marmor richtet das Wort an Marion Fedder und die Trauergemeinde und trifft es dabei ziemlich gut: "Jan Fedder hat die Menschen im ganzen Land erreicht". Er wird die "Kodderschnauze vom Kiez mit dem Herz am richtigen Fleck" nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Freund vermissen.

14.46 Uhr: ARD-Programmdirektor Volker Herres erweist Jan Fedder mit einer berührenden Rede die letzte Ehre und bezeichnet den Schauspieler als "waschechten Hamburger Jung, der sich nicht verbiegen lässt". Die Wandelbarkeit des Kult-Schauspielers habe Volker Herres stets beeindruckt. Mit "Der Himmel bekommt jetzt einen Schutzmann. Jan, du lebst weiter in unseren Herzen. Tschüss, mein Freund.“ verabschiedet er sich von Jan Fedder.

14.41 Uhr: Gemeinsam mit den 2000 Gästen im Hamburger Michel spricht der Pastor das "Vaterunser" und segnet nicht nur den Sarg von Jan Fedder, sondern auch die anwesenden Gäste. 

14.32 Uhr: Engelsgleich singt Jessy Martens "Knockin' on Heaven's Door" von Bob Dylan, ebenfalls ein Lieblingslied von Jan Fedder, und schickt symbolisch einen Gruß in den Himmel.

14.25 Uhr: In der kommenden Woche laufen neue Folgen von der Serie "Großstadtrevier". Jan Fedder wird in diesem Folgen noch zu sehen sein und auch im Herzen aller "Großstadtrevier"-Fans wird der Schauspieler auch weiterhin einen Platz haben. 

14.24 Uhr: Rund 1500 Menschen stehen laut Polizei vor dem Hamburger Michel und nehmen vor der großen Leinwand Abschied von ihrem TV-Star.

14.22 Uhr: Pastor Röder richtet das Wort nicht nur an die Witwe von Jan Fedder, sondern auch an alle Freunde und Kollegen und erzählt von seinen Erfahrungen in den letzten Wochen. Er erhielt unzählige Anfragen von Fans, die eine Karte für die Trauerfeier haben und damit ein Teil der Trauergemeinschaft sein wollten.

14.19 Uhr: Die 2000 geladenen Gäste im Hamburger Michel singen das geistliche Lied "Geh aus, mein Herz, und suche Freud" zu Ehren von "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder.

14.09 Uhr: Hauptpastor Alexander Röder beginnt mit den Worten "Fürchte dich nicht" die Trauerfeier für Schauspieler Jan Fedder. Im Anschluss erklingen die Töne von "Child in Time", dem Lieblingslied des Schauspielers Gesungen wird der "Deep Purple"-Hit von Jessy Martens, so wie es der letzte Wunsch von Jan Fedder war.

14.01 Uhr: Witwe Marion Fedder betritt begleitet von Jörg Pawlik, einem guten Freund von Jan Fedder, den Hamburger Michel mit einem Strauss roter Rosen. Begleitet wird sie von dem Song "La Paloma", gesungen von Jan Fedder selbst.

Witwe Marion Fedder wurde von Jörg Pawlik, einem Freund von Jan Fedder, begleitet.

13.59 Uhr: Die Trauergäste im Hamburger Michel bei der Trauerfeier von Jan Fedder tragen durch die Bank schwarz. Vom Sarg lacht von einem Foto einem ein verschmitzter Jan Fedder entgegen. Die Trauerkränze im Hamburger Michel tragen sehr persönliche Widmungen und erinnern an liebevolle Beziehungen. Auch der Hamburger Senat zählt zu den trauernden Gästen im Michel.

1 3.45 Uhr: NDR beginnt nun mit der Live-Übertragung der Trauerfeier für Jan Fedder aus dem Hamburger Michel. Schauspiel-Kollege Heinz Hönig und seine Frau Annika waren unter den letzten Gästen, die auf dem Roten Teppich ankamen. Mit Hönig drehte Jan Fedder gemeinsam den Film "Das Boot". Auch das Wetter verabschiedet sich standesgemäß ziemlich windig von Hamburg-Ikone Jan Fedder

13.39 Uhr: Nach und nach füllen sich die Reihen im Hamburger Michel zu Ehren von "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder. Nun erschien sein langjähriger Freund Tim Mälzer in Begleitung von Musiker Sasha und Lotto King Karl. Auch Schauspielerin Uschi Glas und Moderator Reinhold Beckmann zählen zu den Trauergästen und erschienen ganz in Schwarz gehüllt. Scorpions-Sänger Klaus Meine, Dragqueen Olivia Jones und Moderator Jörg Pilawa sind ebenfalls eingetroffen.

13.29 Uhr: Auch Scooter-Frontmann H.P Baxxter nimmt in Begleitung seiner Freundin an der Trauerfeier für Jan Fedder im Hamburger Michel teil. Mit einem Regenschirm bewaffnet ging er bei besten Hamburger Schmuddelwetter über den roten Teppich in die St. Michaelis-Kirche. Auch "Das Boot"-Schauspieler Claude Oliver Rudolph ist am Hamburger Michel eingetroffen und trägt eine schwarze Sonnenbrille. Boxer Ismail Özen zählt ebenfalls zu den bislang eingetroffenen Gästen. Besonders gut in Erinnerung behalten wird er den 50. Geburtstag von Jan Fedder, bei dem er einen Show-Kampf in der Kneipe "Zur Ritze" in Hamburg für den Schauspieler veranstaltete.

Update vom 14. Januar um 13.08 Uhr: Die ersten prominenten  Trauergäste treffen am Hamburger Michel ein. Unter ihnen sind NDR-Moderator Carlo von Tiedemann, Komiker Mike Krüger und auch die ersten Schauspielkollegen von Jan Fedder aus den Serien "Großstadtrevier" und "Neues aus Büttenwarder". Mit "Mit Janni konnte man gut feiern, der Tumult hier hätte ihm sehr gefallen", erinnert sich Mike Krüger an Jan Fedder. Auch ein schwarzer Leichenwagen von Mercedes, geschmückt mit einem Herz aus roten Rosen, steht bereits vor der Kirche in Hamburg.

Update vom 14. Januar um 12:53 Uhr: Unter dem Hashtag # JanFedder nimmt die Social Media-Gemeinschaft Abschied von einem tollen Menschen und großartigen Schauspieler. Am Tag der Trauerfeier für "Großstadtrevier"-Legende Jan Fedder sind die Menschen in ihrer Trauer vereint, erinnern sich an den Schauspieler und hoffen, dass er nun endlich Frieden findet.

Jan Fedder: #JanFedder geht auf Twitter viral

Hamburg und die Fans von Jan Fedder sagen Adé. Unter # Jan Fedder bekunde unzählige Twitter-User ihr Beileid, erinnern sich gemeinsam an den "Großstadtrevier"-Schauspieler und schenken sich Trost in Stunden der Trauer. Mit "Mach's gut #JanFedder und vielen Dank für viele unterhaltsame Stunden in Filmen und Serien" und "Happy Birthday #JanFedder. Heute wäre er 65 geworden, stattdessen findet heute seine Beerdigung statt" verabschieden sich die Twitter-User von ihrem geliebten TV-Star.

Update vom 14. Januar um 12.33 Uhr: In wenigen Stunden geht es los - dann beginnt die Trauerfeier von "Großstadtrevier"-Legende Jan Fedder und Familie, Freunde, Kollegen und Fans werden gemeinsam Lebewohl sagen. Neben 2000 geladenen Gästen werden unzählige Fans am Hamburger Michel erwartet.

Jan Fedder: Aufbauarbeiten am Hamburger Michel haben begonnen

Um 14 Uhr beginnt Jan Fedders letzte Reise, die Trauerfeier für den TV-Star im Hamburger Michel. Schon jetzt säumt ein roter Teppich den Eingang der St.  Michaelis Kirche in Hamburg und rote Blumen schmücken das Geländer der Barockkirche. Zahlreiche Journalisten und Fans haben sich beim typischen Hamburger Schmuddelwetter am Hamburger Michel eingefunden und warten sehnsüchtig hinter der Absperrung auf das Eintreffen von Witwe Marion, der Familie von Jan Fedder und von unzähligen prominenten Gästen. Im Gedenken an den Schauspieler haben die Hamburger Streetart-Künstler ørk und Leni Art nun Szenen aus der Serie "Neues aus Büttenwarder" mit Jan Fedder auf den Mauern rund um den Hamburger Michel verewigt.

Update vom 14. Januar 2020 um 11.21 Uhr: Am heutigen Tag, den 14. Januar 2020, findet um 14 Uhr die Trauerfeier für TV-Legende Jan Fedder im Hamburger Michel statt. Nicht nur 2000 geladenen Gäste und trauernde Fans nehmen Abschied von einer TV-Legende, sondern auch die Hansestadt Hamburg.

Jan Fedder: Hamburg nimmt Abschied von der TV-Legende

"Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder lebte und liebte in Hamburg. Umso tiefer sitzt die Trauer um das Hamburger Original nach dessen Ableben am 30. Dezember 2019. Am Tag der Trauerfeier fahren daher alle Taxen mit schwarzen Fahnen und die Elbschiffe flaggen schwarz auf Halbmast. Zum Beginn der Andacht im Hamburger Michel zu Ehren des "Großstadtrevier"-Schauspielers Jan Fedder werden die Elbschiffe zudem ihre Schiffshörner um 14 Uhr erklingen lassen. Vor der TV-Kulisse des "Großstadtreviers" im Stadtteil Bahrenfeld in Hamburg wurden Blumensträuße und Grabkerzen für den Schauspieler niedergelegt und sollen an "Dirk Matthies" alias Jan Fedder erinnern. Damit der Schauspieler für immer in der Erinnerung weiterlebt, forderte CDU-Fraktionschef André Trepoll nun einen Jan-Fedder-Platz auf dem Kiez und hat einen entsprechenden Antrag eingereicht. 

Update vom 14. Januar 2020 um 9.57 Uhr: Zwei Wochen sind seit dem Tod von "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder vergangen, der am 30. Dezember 2019 nach einem langen Kampf gegen den Krebs in seiner Wohnung in Hamburg im Alter von 64 Jahren verstarb. Am 14. Januar wird nun seine Trauerfeier im Hamburger Michel stattfinden - der NDR überträgt die Stunden vor der Beerdigung von Jan Fedder live ab 13.45 Uhr im Fernsehen, in der NRD-Hamburg-App und auf NDR.de. Nun wurde von der Polizei ein Todesermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft eingeleitet. 

Jan Fedder: Polizei leitet Todesermittlungsverfahren ein

Nachdem der amtliche Versieglungs-Aufkleber an der Wohnung von Schauspieler Jan Fedder und die Todesanzeige seiner Frau Marion Fedder mit den Worten "Fertig ist fertig, wenn ich sag is fertig" für Spekulationen sorgte, leitete die Polizei nun bei der Staatsanwaltschaft ein Todesermittlungsverfahren ein. Bei diesem Eingriff handele es sich jedoch um einen Routineeingriff. So erklärte Oberstaatsanwältin Nana Frombach: "Am 3. Januar wurde das Verfahren eingestellt, weil es keine Hinweise auf Fremdverschulden gibt." Und auch Polizei-Sprecher Florian Abbenseth schloss sich der Oberstaatsanwältin an: "Jan Fedder ist eines natürlichen Todes gestorben." Also zwangen seine Krebs-Erkrankung, die ihm Teile seiner Zunge nahmen, die Knochenbrüche, die ihn in den Rollstuhl brachten und sein Alkoholkonsum Jan Fedder am 30. Dezember 2019 schlussendlich in die Knie.

Jan Fedder: Der Schock nach seinem Tod sitzt immer noch tief

Ursprungsmeldung vom 9. Januar 2020: Hamburg - Der Schock sitzt immer noch tief. Am 30. Dezember 2019 verstarb der "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder im Alter von 64 Jahren in seiner Wohnung auf St. Pauli in Hamburg. Fedder verlor offenbar seinen langen Kampf gegen den Krebs. Kurz darauf wurde bekannt gegeben, dass die Trauerfeier des beliebten TV-Stars am 14. Januar im Hamburger Michel stattfinden wird - dort wo Jan Fedder nicht nur getauft und konfirmiert wurde, sondern wo er auch seine Frau Marion heiratete (53). Nordbuzz.de* verrät, wie Sie die Trauerfeier für den "Großstadtrevier"-Star Jan Fedder verfolgen können.

Jan Fedder: NDR überträgt Trauerfeier live aus dem Hamburger Michel

Am 14. Januar, dem Tag seines 65. Geburtstages, werden sich nicht nur Familie und Freude des verstorbenen Jan Fedder am Hamburger Michel versammeln. Auch trauernde Fans der ARD-Kultserie "Großstadtrevier" wollen sich von einem echten Hamburger Original und tollen Schauspieler bei seiner Beerdigung verabschieden. Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass die 2000 Plätze im Hamburger Michel ausschließlich geladenen Gästen vorbehalten sind und die Trauerfeier von Jan Fedder. Vor der Hamburger Kirche wird jedoch eine große Leinwand gebaut, damit die Beerdigung live übertragen werden kann.

Darüber hinaus wird die Trauerfeier ab 13.45 Uhr nicht nur auf der großen Leinwand vor dem Hamburger Michel, sondern auch im NDR-Fernsehen, auf NDR.de sowie über die NDR-Hamburg-App für Trauernde zu sehen sein. Zudem gibt es im Radio auf NDR 90,3 ab 13 Uhr eine Sondersendung, die ab 14 Uhr ebenfalls zur Trauerfeier von Jan Fedder in den Hamburger Michel schaltet.

Beerdigung von Jan Fedder: Rahmenprogramm der Trauerfeier steht fest 

Bei der am 14. Januar stattfinden Trauerfeier für Jan Fedder erfüllen seine Witwe Marion Fedder und die engsten Freunde dem Hamburger einen letzten Wunsch. Schon lange vor seinem Tod plante Jan Fedder seine Trauerfeier und wünschte sich als musikalische Untermalung neben geisterlicher Musik auch "Child in Time" von der englischen Rockband "Deep Purpe" sowie Songs des King of Pop Michael Jackson. 

ARD-Programmdirektor Volker Herres, NDR-Intendant Lutz Marmor und der Polizeipräsident von Hamburg, Ralf Martin Meyer, werden bei der Beerdigung von Jan Fedder im Hamburger Michel neben seiner Witwe und dem Michel-Hauptpastor Alexander Röder Reden halten.

Jan Fedder: Hamburg ehrt bei Trauerfeier seinen verstorbenen Schauspieler

Anschließend werden Familie, Freunde, Kollegen und Fans den "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder auf seinem letzten Weg begleiten. Mit einem Trauer-Konvoi geht es über die Reeperbahn - dort wo der "Großstadtrevier"-Schauspieler lebte und aufwuchs. 

Schon seit dem vergangenen Wochenende liegt in der Davidwache auf St. Pauli, die dem "Großstadtrevier" als Vorbild diente, ein Kondolenzbuch aus, in dem sich neben dem Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher unzählige trauernde Bürger eingetragen haben. Und auch online gibt es die Möglichkeit, Gedanken rund um Jan Fedders Tod, bekräftigende Worte, schöne Erinnerungen oder Beileidswünsche zu teilen. 

Quelle: nordbuzz.de*

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizist erschießt Gorilla mit Maschinenpistole - Tierärztin war machtlos
Polizist erschießt Gorilla mit Maschinenpistole - Tierärztin war machtlos
„Unwort des Jahres" gewählt: Greta Thunberg dürfte drastische Begründung gefallen
„Unwort des Jahres" gewählt: Greta Thunberg dürfte drastische Begründung gefallen
Verrücktes Foto verwirrt User: Hübsche Mädels lenken von skurrilem Detail ab - sehen Sie es?
Verrücktes Foto verwirrt User: Hübsche Mädels lenken von skurrilem Detail ab - sehen Sie es?
Mann scrollt bei Google Maps über England - plötzlich macht er eine rätselhafte Entdeckung
Mann scrollt bei Google Maps über England - plötzlich macht er eine rätselhafte Entdeckung

Kommentare