1. tz
  2. Welt

Neue Bilder der größten Segelyacht der Welt aufgetaucht: Gehört sie Amazon-Gründer Jeff Bezos?

Erstellt:

Von: Patrick Huljina

Kommentare

Amazon-Gründer Jeff Bezos.
Das Vermögen von Amazon-Gründer Jeff Bezos wird auf rund 200 Milliarden US-Dollar geschätzt. (Archivbild) © Andrej Sokolow/dpa

In den Niederlanden wird gerade die größte Segelyacht der Welt gebaut. Der Auftraggeber ist offiziell nicht bekannt, vieles deutet allerdings auf Amazon-Gründer Jeff Bezos hin.

Zwijndrecht - Ihr Anblick ist atemberaubend. Die Segelyacht Y721 ist gigantisch: 127 Meter lang, erstreckt sich über mehrere Decks und verfügt über drei riesige Masten. Kostenpunkt: geschätzte 500 Millionen US-Dollar. Am Wochenende verließ sie die Werft Oceanco im niederländischen Zwijndrecht für einen Transport. Dabei entstanden neue, beeindruckende Bilder des Riesenschiffs, das bei Auslieferung als größte Segelyacht der Welt in die Geschichte eingehen soll. Doch wem gehört das Luxusspielzeug?

Größte Segelyacht der Welt: Ist Jeff Bezos der Auftraggeber?

Darüber gibt es einige Spekulationen. Mehreren übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Amazon-Gründer Jeff Bezos die Segelyacht in Auftrag gegeben haben. Der inzwischen „nur noch“ zweitreichste Mann der Welt könnte sich die Kosten jedenfalls leisten. Das Forbes Magazine schätzt das Vermögen von Bezos auf 198,1 Milliarden US-Dollar – weltweit wird lediglich das Vermögen von Tesla-Gründer Elon Musk mit 219,9 Milliarden US-Dollar höher geschätzt.

Hinweise darauf, dass Bezos die Superyacht Y721 in Auftrag gegeben hat, finden sich zudem im Buch „Amazon Unbound“ von Brad Stone. Demnach habe der Amazon-Gründer „eine der schönsten Segelyachten, die es gibt” geordert. Sie verfüge über „mehrere Decks” und „drei riesigen Masten”, steht darin geschrieben. Darüber berichteten unter anderem der Business Insider und Bloomberg. Eine offizielle Bestätigung der Gerüchte gibt es bislang allerdings weder von Bezos selbst, noch von der Schiffswerft Oceanco.

Größte Segelyacht der Welt: Berichte über Begleitboot mit Hubschrauberlandeplatz

Auf Instagram teilte die Seite „dutchyachting“ zuletzt zahlreiche Beiträger zur Segelyacht. In den Kommentaren unter den Bildern und Videos der Transporte der Y721 wird ebenfalls fleißig über den Auftraggeber spekuliert. Auch hier fällt der Name Jeff Bezos häufig. Viele Instagram-User sind zwar von der Größe der Yacht begeistert, allerdings von der Optik des Schiffs enttäuscht. „Gut, sie ist groß, aber echt langweilig“, schreibt einer der Nutzer.

Mit ihren 127 Metern wird die Y721 zur größten Segelyacht der Welt. Doch scheinbar ist sie immer noch nicht groß genug – denn: aufgrund der riesigen Masten, können keine Helikopter auf der Yacht landen. Laut Bloomberg und CNN soll daher ein Begleitboot mit Hubschrauberlandeplatz geplant sein. Bezos Lebensgefährtin Lauren Sanchez ist begeisterte Helikopter-Pilotin. Ein weiteres Indiz dafür, dass der Amazon-Gründer die Superyacht in Auftrag gegeben haben könnte. (ph)

Auch interessant

Kommentare