Jugendamts-Mitarbeiterin veruntreute 40.000 Euro

Berlin - Eine Berliner Jugendamts-Mitarbeiterin sitzt wegen Untreue-Verdachts in Untersuchungshaft. Die 53-Jährige soll 40.000 Euro Unterhalts-Vorschussleistungen in die eigene Tasche gesteckt haben.

"Die Ermittlungen sind abgeschlossen“, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Montag. Er bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Laut der Zeitung wurde der Fall im November bei einem „routinemäßigen Kontoabgleich“ entdeckt. Ob die Frau die Vorwürfe einräumt oder abstreitet, konnte Steltner nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare