Neben Fußball-Platz

Party im Vereinsheim - während nebenan die D-Jugend kickt: Pfui Teufel

Ein riesiges Büfett, allerlei Getränke und jede Menge Chancen „zum hemmungslosen und versauten Schlammschieben“. So stand es in der Einladung. Doch die Sache hat einen Haken.

Wetter an der Ruhr - Die Kinder kicken, die Erwachsenen vergnügen sich. Und zwar ganz versaut. Während auf dem Kunstrasen des FC Wetter 10/30 in Wetter an der Ruhr (NRW) der Ball rollt und die D-Jugend gegen den Spiel- und Sportverein Volmarstein in der Fußball-Landesliga um wichtige Punkte kämpft, geht es im Sportlerheim nebenan ganz anders zur Sache. Wo sich normalerweise die Vereinsmitglieder zum Feierabend-Bier treffen, sind vor gut zwei Wochen am Samstag plötzlich Stripperinnen zugange. Swinger vergnügen sich auf extra herbeigeschafften Matratzen und Kuscheldecken - und sorgen so für mächtig Ärger.

Wetter an der Ruhr (NRW): Singles und Paare erwartet eine „hemmungslose Orgie“

Wie Bild berichtet (Artikel hinter Bezahlschranke), wurde die Sex-Party auf einschlägigen Online-Portalen beworben. Das Versprechen: Es soll eine „Orgie zum hemmungslosen und versauten Schlammschieben für Singles und Paare stattfinden“. Das Büfett? Reichlich! Die Bar? Mutmaßlich ebenso gut bestückt wie so mancher Besucher der Orgie. Eintritt? 90 Euro. Der Hartkortberg, auf dem das Vereinsheim liegt, wird unweigerlich zum Hardcore-Berg!

Die Eltern und die elf- bis 13-jährigen Sportler wundern sich jedenfalls, als binnen Minuten, kurz vor Spielende, an die 50 auswärtige Autos auf den Vereinsheim-Parkplatz fahren. Türsteher bewachen plötzlich den Eingang, wo normalerweise jeder gerne gesehen ist. Selbst dem Trainer der Buben wird nach Spielende der Zugang verweigert.

Eltern reagieren auf Sex-Party in NRW: „Einfach ekelhaft“

70 Personen sollen sich bei der Sex-Party hemmungslos vergnügt haben. Ein empörter Vater erklärt: „Mein Sohn fragte mich, warum die Männer alle beim Rauchen einen Bademantel anhatten – einfach ekelhaft!“ Einige Eltern wollen ihre Kinder bei dem Sportverein abmelden, wenn es für den Pächter keine Konsequenzen geben werde.

Und was sagt dieser Pächter? Der Vorfall sei ihm unangenehm. Ihm sei bei der Vermietung vorgegaukelt worden, dass lediglich ein harmloser Jungesellen-Abschied anstehe. Der Vereinsvorstand befinde sich laut der Westfalenpost in einer Schockstarre, habe im Vorfeld von nichts gewusst. Der Versuch, sich von dem Pächter  zu trennen, sei bisher nicht geglückt, wie er waz.de sagt. 

Aber nicht alles ging an dem Samstag vor zwei Wochen in die Hose: Das Fußballspiel gewann die Jugend des FC Wetter mit 6:1, wie reviersport.de schreibt.

idz

Lesen Sie auch

Ein Paar hat sich in den Flitterwochen auf ganz besondere Art und Weise vergnügt, wie tz.de* berichtet.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Drama in Berlin endet tödlich: Urteil gesprochen - Staatsanwältin zeigt sich entsetzt
U-Bahn-Drama in Berlin endet tödlich: Urteil gesprochen - Staatsanwältin zeigt sich entsetzt
Suchbild: Erspähen Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast niemand schafft
Suchbild: Erspähen Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast niemand schafft
Lotto am Samstag vom 30.05.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 30.05.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 03.06.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 03.06.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare