Wetter

Kältedämpfer zum kalendarischen Frühlingsbeginn

+
Genau wie Pflanzen wenden sich auch Menschen zur Sonne hin, sobald die ersten Strahlen durch die Wolken dringen. Foto: Patrick Pleul

Offenbach (dpa) - Ausgerechnet zum kalendarischen Frühlingsanfang am Montag müssen sich die Menschen in Deutschland wieder wärmer anziehen. "Da bereitet uns das Wetter einen kalten Dämpfer", sagt Andreas Friedrich, Pressesprecher beim Deutschen Wetterdienst in Offenbach.

Zwar seien die erwarteten Temperaturen mit 10 bis 16 Grad für die Jahreszeit normal - aber in den vergangenen Tagen hatten überdurchschnittlich warme Grade vor allem im Westen und Süden die Menschen verwöhnt und Frühlingsgefühle geweckt.

Das bestätigt auch die Analyse des bisherigen Frühlings, der für die Meteorologen bereits am 1. März begann: Bisher "sehr mild und etwas zu nass", lautet das Urteil der Wetter-Experten. Vor allem der Südwesten Deutschlands habe überdurchschnittlich viel Regen abbekommen. Dafür lagen die Temperaturen in der ersten Märzhälfte um etwa 2,3 Grad über dem langjährigen Durchschnitt.

Der Trend zu immer wärmeren Temperaturen, der schon in den vergangenen Jahren begann, dürfte weitergehen. "Nach unseren Trendprognosen wird es auch in den übrigen Frühjahrsmonaten milde Temperaturen über dem langjährigen Durchschnitt geben", sagte Friedrich. Allerdings lassen dies Prognosen jetzt noch keine zuverlässigen Vorhersagen zu, ob der Osterspaziergang sonnig und warm ausfällt - solche Angaben können in der Regel erst drei bis vier Tage zuvor gemacht werden.

Deutscher Wetterdienst

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel

Kommentare