Ausgebüxtes Beuteltier im Breisgau

Wo ist Kängurudame Sally?

+
Känguru Sally hüpft durch das Breisgau

Kenzingen - Mit einem weiten Satz ist Kängurudame Sally vor zwei Wochen aus ihrem Gehege im Breisgau in die Freiheit gesprungen. Die Suchtrupps haben aber schon eine Strategie ausgetüftelt.

Die vor zwei Wochen ausgebüxte Kängurudame Sally (4) hält ihre Verfolger auf Trab. Es gebe noch keine Spur, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Baden-Württemberg. Da aber nicht viele Kängurus durch den Breisgau springen, sei er zuversichtlich, dass die Beamten das Weibchen sofort erkennen würden. Die Polizei hatte am Freitag von der Ausreißerin erfahren, als sich Sally auf einer Straße blicken ließ.

Auch die Mitglieder des Vereins „Känguru Freunde“ aus Kenzingen, dem das Tier entwischt war, sind optimistisch, es bald wieder einzufangen. „Ihr Junges ist noch bei uns im Gehege, deswegen bleibt die Mutter normalerweise in der Nähe“, erklärte die Vorstandsvorsitzende Heike Oppermann. Der Verein hält mehrere Kängurus und setzt sie in einem Hilfsprojekt für traumatisierte Kinder und Jugendliche ein.

Sollten sie das vier Jahre alte Tier finden, wollen die Verfolger es erst einkreisen, dann am Schwanz packen und in eine Box stecken. dpa

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare