1. tz
  2. Welt

Kampfansage an das Spießertum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Haben ein Herz für Panini-Bilder-Sammler: In ihrem Cafekiosk Valderama veranstalten Nils Jäger und seine Freundin Tuuhliki Eckener morgen eine Tauschbörse.
Haben ein Herz für Panini-Bilder-Sammler: In ihrem Cafekiosk Valderama veranstalten Nils Jäger und seine Freundin Tuuhliki Eckener morgen eine Tauschbörse. © Oßwald

Münchens Statement in Sachen Rebellion heißt "Rocka Hola“, meint Daniel Mraz, DJ und Wirt des Prinzip-Clubs in der Maximilianstraße.

Rock Hola, das ist nicht nur der Name einer Electro-Partyreihe, „sondern vielmehr eine Kampfansage des Veranstalters an das Münchner Spießertum“, lehnt sich Mraz weit aus dem Fenster.

Guy Irmhof-Britt und seine Resident DJs Aurei, Vard und St. Evan hatten die saubere und geleckte Münchner Partyszene satt und präsentieren nun schon seit über einem Jahr ihre ganz eigene Vision vom Feiern: „Garniert mit den Exzessen, die München bis dato selten zuvor gesehen hat.“

Im Prinzip ist Rock Hola erst seit März unter gekommen. „Provozieren, rebellieren und den Moment zelebrieren ist alles, worum es uns geht“, versichern die Rock-Hola-Drahtzieher pflichtgemäß. Kurzum: „Es geht um das Überschreiten von Grenzen und das Brechen jeglicher Tabus.“ Musikalisch und partytechnisch lediglich.

Ein Sündenpfuhl wird aus dem Prinzip auch Freitag Nacht nicht werden. Dennoch steht dort eine neue Generation von Hippies in den Startlöchern, mit ein bisserl Rock'n'Roll und Punk-Attitüden. Ab 23 Uhr.

Wer im Strobe-Club nochmal rauchfrei abfeiern will, muss sich beeilen. Denn ab kommendem Wochenende wird der kleine, feine Techno-Laden in der Kultfabrik (Grafinger Straße 6) zum Raucherclub. Die letztmalige Gelegenheit zur Vermeidung der nikotinschwangeren Luft ist allerdings nicht der einzige Anreiz zum Besuch der Raver-Location in diesen Tagen. Freitag ist die Crew von Soundexpression mit Joshua McGhee, DJane Pony.fante und Mike Noveau am Start. Samstag hat das Strobe einen der Exportschlager aus dem Techno-Osten zu Gast – Carsten Rechenberger von Miditonal Rec. Jeweils ab 23 Uhr.

Neben dem edmoses feiert am Freitag ab 18 Uhr auch die Sommerbotschaft auf der Terrasse des Ryles ihr Comeback, nachdem der Start der Eventreihe vor 14 Tagen vom Regen weg gespült wurde. Grillen und chillen, dazu saftige House-Beats, abtanzen auf dem Dancefloor oder abhängen in einem der balinesischen Daybeds. Leute, der Sommer kann so schön sein!

Werden wir uns auch Sonntag denken beim Münchner Waldfest in der Waldwirtschaft. Mit zum Programm ab 13 Uhr gehören eine traditionelle Trachtengruppe, zünftige Goaßlschnalzer und eine Tegernseer Blaskapelle.

Im Anschluss an den traditionellen Teil wird an der Sassa-Bar vom Tegernseer Leeberghof mit Partysound bis Mitternacht weiter gefeiert.

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare