Gefangener von Zellenkumpel ermordet?

Kassel - Ein Häftling aus dem Gefängnis in Kassel hat möglicherweise einen Zellengenossen getötet. Der 54-Jährige wurde am Sonntagmorgen tot in seiner Zelle gefunden.

Die Staatsanwaltschaft Kassel nahm Ermittlungen auf, wie sie am Mittwoch mitteilte. Ein 54 Jahre alter Häftling war am vergangenen Sonntagmorgen tot in seiner Zelle der Justizvollzugsanstalt Kassel I gefunden worden. Zunächst habe es keine Hinweise auf ein Verbrechen gegeben.

Die Obduktion allerdings ergab Hinweise, dass der Mann an „einer gewaltsamen Einwirkung gegen den Hals“ starb, wie die Staatsanwaltschaft berichtete. Tatverdächtig sei der 37 Jahre alte Zellengenosse. Weitere Einzelheiten zu dem Fall wurden zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Mann klaut Frau Fahrrad - aber die holt es sich total genial zurück
Mann klaut Frau Fahrrad - aber die holt es sich total genial zurück
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden
10-Jähriger stolpert in Wüste - und entdeckt einen unfassbar alten Schatz
10-Jähriger stolpert in Wüste - und entdeckt einen unfassbar alten Schatz

Kommentare