Seit Wochen vermisst

Kassel: Mann verschwindet - bis Pilzsammler Grusel-Fund macht

+
Ein Pilzsammler entdeckte die Leiche von Gerald N. in einem Kasseler Wald.

In Kassel galt ein Mann monatelang als vermisst - doch am vergangenen Sonntag machte ein Pilzsammler dann den grausamen Fund.

  • Gerald N. aus Kassel wurde vermisst
  • Seit Juli spurlos verschwunden
  • Leichenfund im Wald gibt traurige Gewissheit

Update vom 21. Oktober: Der Mann galt mehrere Monate als vermisst, Verwandte und Polizei suchten mit Hochdruck. Nun herrscht jedoch die traurige Gewissheit: Gerald N. aus Kassel ist tot. Das teilte die Polizei am Montagmittag mit. 

Am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr machte ein Pilzsammler die schreckliche Entdeckung im Habichtswald, unweit der Ehlener Straße. Der Pilzsammler fand den toten Mann und alarmierte sofort die Kasseler Beamten. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Leichnam um den seit dem 20. Juni vermissten Gerald N. handelt. Der Tod des Mannes liegt laut Polizei bereits länger zurück. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht. 

Erstbericht: Sobald Sie diesen Mann sehen, rufen Sie SOFORT die Polizei an

Kassel - Wo ist Gerald N.? Diese Frage stellen sich derzeit Polizei und Angehörige des 67-Jährigen aus Kassel. Der Mann ist bereits seit vier Wochen spurlos verschwunden - seine Familie erstattete vergangene Woche eine Vermisstenanzeige bei der Polizei. Diese hat nun eine Bitte an die Bevölkerung: Wer Gerald N. im Raum Kassel sieht, soll sofort 110 wählen!

Kassel: Mann seit vier Wochen spurlos verschwunden - Wo ist Gerald N.?

Der letzte Hinweis auf einen Aufenthaltsort von Gerald N. gab es laut den Ermittlern der Kripo zuletzt vor vier Wochen. An Fronleichnam (Donnerstag, 20. Juni) sah man den Mann zuletzt in einer Bäckerei in der Baunsbergstraße in Kassel. Seit diesem Tag sind keinerlei Bankgeschäfte bekannt, auch der Postkasten seiner Wohnung in Wehlheiden wurde nicht mehr geleert. Das teilt das Polizeipräsidium in Nordhessen mit. Der vermisste Gerald N. hat auch seine Medikamente nicht mehr abgeholt und dürfte deshalb ärztliche Hilfe benötigen. 

Polizei Kassel sucht Vermissten: Wer ihn sieht, sollte sofort 110 wählen!

Um den Vermissten schnellstmöglich zu finden, hat die Polizei in Kassel, wo Irre einen Opa auf einen Edeka-Parkplatz gelockt haben, eine Personenbeschreibung veröffentlicht. Gerald N. ist etwa 1,80 Meter groß und schlank gebaut. Der Mann hat graues Haar, trägt eine Halbglatze und dürfte einen grauen Vollbart tragen. Normalerweise ist er schwarz gekleidet, hat eine Weste sowie Hosenträger und einen Hut an. Die Kasseler Polizei richtet sich an die Bevölkerung und fragt: Hat jemand Gerald N. seit dem 20. Juni gesehen oder von ihm gehört? Wer den Mann sieht, sollte sofort die 110 wählen oder Hinweise direkt an das Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 0561 - 9100 abgeben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schüsse in dunklem Parkhaus - Frau von mehreren Kugeln getroffen
Schüsse in dunklem Parkhaus - Frau von mehreren Kugeln getroffen
Massenkarambolage auf A9: Lkw-Fahrer übersieht Stauende - Polizei nennt tragische Details
Massenkarambolage auf A9: Lkw-Fahrer übersieht Stauende - Polizei nennt tragische Details
Hintergrund-Detail von Selfie führt zum Lachen - Urlaubsfoto wird zum Internet-Hit
Hintergrund-Detail von Selfie führt zum Lachen - Urlaubsfoto wird zum Internet-Hit
Brutales Gewaltverbrechen: Tierärztin (27) wurde von Gruppe vergewaltigt, ermordet und verbrannt
Brutales Gewaltverbrechen: Tierärztin (27) wurde von Gruppe vergewaltigt, ermordet und verbrannt

Kommentare