1. tz
  2. Welt

Rewe-Kassierer packt aus: Diese Aktion sollten Kunden lieber unterlassen - „Wahnsinnig nervig“

Erstellt:

Von: Anna Lehmer

Kommentare

Ein Kunde packt am 31.05.2016 an der Kasse eines Rewe-Marktes in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) seine Einkäufe in eine Tragetasche aus Plastik. Die Rewe Group möchte eine Reduzierung von Plastikmüll erreichen und verzichtet in Zukunft in ihren Märkten auf Plastiktüten.
Ein Rewe-Mitarbeiter klärt auf, was sich Kassierer wirklich über manche Kunden denken. (Symbolbild) © Rolf Vennenbernd/dpa

Unhöfliche Kunden, Hamsterkäufe oder dreiste Ladendiebe: Kassierer haben es oft nicht leicht, die Ruhe zu bewahren. Ein Rewe-Mitarbeiter spricht nun Klartext.

München - Ist es erlaubt, ohne etwas zu kaufen einfach an der Kasse vorbeizugehen? Sollte man Ware auf dem Kassenband stapeln? Und was denken Kassierer eigentlich bei bestimmten Einkäufen? Ein Mitarbeiter bei Rewe packt aus und erklärt, was die absoluten Do‘s und Don‘ts in einem Supermarkt sind.

Rewe-Kassierer erklärt: Das denkt „der Typ hinter der Plexiglasscheibe“ wirklich

Die Angaben des Rewe-Kassierers, der auf Reddit Rede und Antwort steht, sind nicht verifiziert. Allerdings wirken die Antworten so, als seien sie kein Fake. Er selbst stellt sich als Aushilfe in einer Rewe-Filiale vor, der seit drei Jahren im Laden und im Lager beschäftigt ist. In einer Fragerunde fordert er die User auf, ihn zu fragen, was „der Typ hinter der Plexiglasscheibe so denkt“. Mit knapp 400 Kommentaren (Stand: 29. März 2022) scheint das Interesse dafür groß zu sein.

Rewe: Kassierer klärt auf, was ihn an manchen Kunden im Supermarkt stört

So möchte ein User wissen, ob er sich bei den Einkäufen mancher Leute etwas denke. Dies verneint er, nur bei bestimmten Einkäufen würde er das tun. „Oftmals bei Stammkunden, die Alkoholiker sind oder wenn man den Einkauf von Stammkunden quasi schon kennt. Aber auch da denke ich nur in der Zeit des Kassierens darüber nach. Nach Feierabend verschwende ich keinen Gedanken dran. Mit bestimmten Einkäufen kommt ihr jedoch deutlich sympathischer bei mir rüber: Obst und Gemüse in Mehrwegsäcke, bisschen Bio hier und da und vielleicht nicht 3 kg JA-Hack mit zwei Packungen Zigaretten“, so der Kassierer.

Rewe-Mitarbeiter: So erkennen Kassierer dreiste Ladendiebe

Ein weiterer User stellt die Frage, was er sich denke, wenn Kunden ohne etwas zu kaufen an der Kasse vorbei gehen. „Gar nichts“, antwortet der Rewe-Mitarbeiter. Er selbst würde das bei seinen Einkäufen ebenfalls machen. „Und für Ladendiebstähle bin ich nicht zuständig. Das macht unser Ladendetektiv, der extrem gut ist. Heißt, wenn du einfach so rausspazierst, wirst du schon nichts geklaut haben“. Zudem würden sich Ladendiebe in der Regel nicht an der Kasse anstellen. Weiter wird gefragt, wie ein solcher Detektiv zu erkennen sei. In den meisten Fällen sei er zivil gekleidet und mit einem Einkaufswagen bewaffnet, erklärt der Mann der Community.

Rewe-Kassierer nennt Tabus in Supermärkten - „Wahnsinnig nervig“

Dass es auch Dinge gibt, die Kassierer an den Kunden nerven, beweist diese Antwort des Rewe-Mitarbeiters: „Stapelt bitte eure Sachen auf dem Band nicht zu einem riesigen Berg zusammen, nur um den Kunden hinter euch Platz zu machen. Schneller macht das gar nichts. Ist nur wahnsinnig nervig für mich, diesen Berg dann auseinander zu pflücken, ohne dass etwas vom Band fällt“. Auch sei es unhöflich, zusammengefaltete oder gerollte Geldscheine dem Kassierer in die Hand zu drücken.

Rewe-Kassierer: So können Kunden den Mitarbeitern eine Freude bereiten

Um den Kassierern eine kleine Freude zu bereiten, brauche es laut dem Rewe-Mitarbeiter nicht viel. So könnten Kunden, die ein Produkt mehrfach kaufen, dem Kassierer einfach die Menge sagen, anstatt jedes einzelne Produkt auf das Kassenband zu legen. Dadurch könnte viel Zeit gespart werden. Auch die Frage nach dem Kassenzettel würde durch ein kurzes Bescheid geben seitens des Kundens entfallen. Am meisten würden sich die Supermarkt-Mitarbeiter aber über Höflichkeit freuen. „Gerade der Wunsch nach einem schönen Tag/Wochenende kommt nicht oft von den Kunden“, findet der Rewe-Kassierer auf Reddit. Freundlichkeit und Höflichkeit sind schließlich etwas Angenehmes.

Auch das Team von Penny kann davon ein Lied singen. So rechneten die Mitarbeiter mit Hamsterern ab: „Hören Sie bitte auf zu fragen“. Auch dieser Fehler im Supermarkt nervt die Angestellten: Warum begehen ihn noch immer so viele? (ale)

Auch interessant

Kommentare