Katze überfahren - Mann muss 2400 Euro Strafe zahlen

Zittau - Weil er im Gegensatz zu den vorherigen Autofahrern nicht für eine spielende Katze bremste, sondern Gas gab und das Tier tötete, ist ein Mann zu 2400 Euro Strafe verurteilt worden.

Oliver S. soll mit voller Absicht eine Katze überfahren haben, während vor ihm fahrende Autos ausgewichen sind. Deswegen stand der 30-jährige Lackierer nun vor Gericht, berichtet www.bild.de.

Zuerst bestritt er die Tat, doch dann meldete sich eine Zeugin, die den Vorfall beobachtet hat. Er habe extra Gas gegeben und das Katzenbaby überfahren.

Das Gericht verurteilte ihn deshalb zu 2400 Euro Strafe und einem Monat Führerscheinentzug.

ja

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare