„... auf ein baldiges Lockdown-Ende.“

Weiß Kaufland mehr? Sortiment wirft Fragen bezüglich des Corona-Lockdowns auf

Das Kaufland Logo im Kaufland des Hauptbahnhofs Potsdam.
+
Kaufland (Symbolbild).

Das Coronavirus verbreitet sich immer weiter - und das trotz Lockdown. Dennoch scheint es als sei die Supermarktkette Kaufland der Meinung, dass ein baldiges Lockdown-Ende in Sicht ist: für einen ganz speziellen Anlass.

  • Die Corona-Mutation B117 ist nun auch in Bayern.
  • Kaufland scheint in einer Sache jedoch trotzdem zuversichtlich zu bleiben.
  • Sie verkaufen Faschingskostüme.

Neckarsulm - Das Coronavirus bestimmt das Leben der Menschen weltweit. Geschäfte müssen schließen, weil sie insolvent gehen, Ausgangssperren wurden verhängt und wer diese nicht befolgt, muss Bußgelder zahlen. Es ist ein Zustand, wie man ihn sich noch vor ein paar Jahren kaum hätte erdenken können. Dadurch, dass die Corona-Mutation B117 jetzt auch noch in Bayern nachgewiesen worden* ist, kann man sich noch auf weitere Wochen eines verschärften Lockdowns einstellen.

Kaufland-Kundin veröffentlicht auf Twitter fragwürdiges Kaufland-Regal

Die Supermarktkette Kaufland überrascht gerade bei diesen Hintergründen mit einem sehr optimistischen und schon beinahe kuriosem Sortiment. Eine Frau schien die neuen Kaufland-Produkte hinsichtlich des Coronavirus so skurril zu finden, dass sie diese kurzerhand twitterte. Zu sehen ist ein mit Faschingszubehör gefülltes Regal. Von Kinderkostümen, über Perücken zu ausgefallenen Hüten ist dort alles zu finden.

Coronavirus: Findet Fasching doch noch wie gewohnt statt?

Das Regal der Supermarktkette sorgt für vielerlei Fragen, aber vor allem stiftet es Verwirrung. Findet Karneval wie man es kennt nun doch noch trotz des Coronavirus statt? Oder sind die Kostüme einzig und allein dafür gedacht sich damit kontaktlos zu Hause zu verkleiden? Oder ist Kaufland einfach nur optimistisch hinsichtlich eines absehbaren Lockdown-Endes? Die Kaufland-Kundin scheint auf letzteres zu tippen: „Bei Kaufland hat man noch reichlich Optimismus und Zuversicht auf ein baldiges Lockdown- und zweitedritteb117-Welle-Ende.“

Täuschen lassen sollte man sich von dem vielfältigen Faschingskostüm-Angebot bei Kaufland aber lieber nicht. Es ist aufgrund der B117-Corona-Mutation sogar noch mehr Vorsicht und Vernunft der Menschen geboten. Dadurch, dass die Mutation noch ansteckender als das erste Virus ist, sind Versammlungen von Menschen tunlichst zu vermeiden - an Feierei ist also gar nicht zu denken.

Konkret heißt dass, das die Faschings-Saison in diesem Jahr weiterhin coronabedingt nahezu komplett ausfällt. Somit finden 2021 ebenso wenig Faschingsfeiern, wie auch Faschingsumzüge statt. Möchte man aber wenigstens ein bisschen das Gefühl von Karneval bekommen, kann man sich beim Bäcker zum Trost zumindest ein paar Krapfen besorgen. (lp) *tz.de und merkur.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare