1. tz
  2. Welt

Ungewöhnlicher Corona-Test: Foto vom Kaufland-Einkauf sorgt für Lacher

Erstellt:

Kommentare

Coronatest gefällig? Bei Kaufland wurde wohl ein falsches Schild angebracht.
Coronatest gefällig? Bei Kaufland wurde wohl ein falsches Schild angebracht. © Liz Habel / Facebook

An so einen Coronatest könnte man sich gewöhnen: Bei Kaufland wurde eine Beschilderung vertauscht und nun gibt es dort „Zuckerstangen-Coronatests“.

München - Zum Coronatest geht man eigentlich nicht so gern. Egal ob Nase oder Rachen, das Stäbchen fühlt sich meist ziemlich unangenehm an. Mittlerweile gibt es auch Spuck- oder Lutsch-Tests für das Virus. Eine falsche Beschilderung bei Kaufland sorgte nun für Lacher.

Eine Kundin hatte das Sortiment des Discounters fotografiert und bei Facebook gepostet. Auf dem Preisschild steht: „Covid-19-Schnelltest“. Der Preis: Sehr billig! Nur 80 Cent. Doch irgendwas ist wohl schief gelaufen, denn in der Ablage sind nur Zuckerstangen zu finden! An denen kann man zwar auch lecken, doch dient dies nicht unbedingt der Gesundheit. Eher im Gegenteil. „Yippieh, danke Kaufland!“, schreibt die Kundin.

Kaufland: Coronatest „aus Zucker“ - „Im Wichtellabor gegossen“

Die Kommentare lassen nicht lange auf sich warten. „Hohoho. Im Wichtellabor gegossen“, lautet eine erste Reaktion in Anspielung auf den Weihnachtsbezug der Zuckerstangen.

„Wenn sich die Zunge nicht verfärbt ist man positiv? Oder wie funktioniert der Test?“, fragt sich ein anderer Facebook-Nutzer.

Ob man mit solchen Tests wohl gegen die akut anschwellende vierte Welle vorgehen könnte? Einen Versuch wär‘s wert ... (cg)

Ein Produkt bei Kaufland sorgt bei Twitter für Diskussionen: Rührei aus dem Tetra-Pak. User prangern an, dass der Supermarkt nicht zu den eigenen Vorgaben steht.

Auch interessant

Kommentare