Beamte werden fündig

Kaufland-Dieb gefasst - Polizei staunt: Seine Wohnung hat es dann so richtig in sich

Pirmasens: Da kommt die Polizei mit dem Durchzählen wohl kaum hinterher - ein Ladendieb hatte seine Wohnung schier randvoll gefüllt.
+
Pirmasens: Da kommt die Polizei mit dem Durchzählen wohl kaum hinterher - ein Ladendieb hatte seine Wohnung schier randvoll gefüllt. (Screenshot)

Die Polizei schnappt einen Dieb bei Kaufland. Ein kleiner Fisch? Mit Routine hat die anschließende Durchsuchung seiner Wohnung nichts zu tun.

Pirmasens - Die Polizeiinspektion Pirmasens berichtet von einem ungewöhnlichen Fall. „Ladendieb in flagranti im Kaufland beim Klauen erwischt“, meldet sie auf Twitter den Einsatz, der dann noch einen gewaltigen Fund mit sich bringen sollte.

Pirmasens: Kaufland-Dieb entpuppt sich als Wiederholungstäter - Angestellte berichten von weiteren Diebstählen

Am frühen Abend des 11. März seien die Beamten zu einem Ladendiebstahl in den Einkaufsmarkt gerufen worden, schildert die Polizei im Pressebericht. Der Täter hatte demnach drei Uhren, eine Hose und ein Portemonnaie gestohlen. Ein Gesamtwert von 170 Euro. Schon an diesem Tag waren seine Taschen also gut gefüllt. Aber der Mann entpuppte sich dann gewissermaßen als Profi.

Der Polizei sei mitgeteilt worden, dass der 42-Jährige bereits am Tag zuvor kräftig zugelangt haben soll. Neun Uhren im Wert von 450 Euro habe er geklaut.

Polizei durchsucht Wohnung von Kaufland-Dieb - und findet unglaubliche Mengen - „Offensichtlich Serientäter“

Auf der Suche nach dem Diebesgut nehmen sich die Beamten also die Wohnung des Langfingers vor. Und da dürften sie nicht schlecht gestaunt haben. Die Unterkunft war geradezu gerammelt voll mit „heißer Ware“.

„Offensichtlich wurde hier ein Serientäter erwischt. Strafanzeige folgt“, lässt die Polizei Pirmasens wissen. Durchgezählt haben sie die Beute da scheinbar noch nicht. Das dürfte auch eine Weile gedauert haben.

Kaufland-Dieb klaut wohl einfach alles: Diebesgut kaum mehr abzuzählen

Fotos zeigen, dass die Beamten das Diebesgut auf der Wache bereits säuberlich sortiert haben. Zu erkennen sind 27 Parfüm-Flacons, die angesprochenen neun Uhren, sechs Baby-Trinkflaschen, insgesamt acht Geldbeutel, drei Auto-Freisprecheinrichtungen, etwa 40 Zahnbürsten-Packungen, passend dazu unzählige Päckchen Zahnpasta. Außerdem eine unüberschaubare Menge an Besteck und Küchen-Utensilien.

Alles haben die Polizisten gar nicht auf die Bilder bekommen. Im Hintergrund liegt noch ein ganzer Haufen verschiedenster Dinge. Offenbar alles geklaut. Die Kaufland-Mitarbeiter werden erleichtert sein, den vermutlichen Kleptomanen los zu sein. Die Supermarktkette muss sich aber wohl auch manchen Kunden verabschieden. Die neue Werbeperson stößt vielen sauer auf.

Eine extradreister Masche hatte sich ein Dieb in Nordrhein-Westfalen einfallen lassen. Es hätte aber allerdings nur fast geklappt. Ansonsten könnte man schwerlich darüber berichten. Er wurde mit Alkohol im Wert von 500 Euro erwischt.

Auch interessant

Kommentare