+++ Eilmeldung +++

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

Baden-Württemberger fühlt sich vergrault

„Zum fünften Mal in Folge“: Kaufland-Kunde knipst verärgert Foto und flüchtet zu Aldi

Ein Kaufland-Kunde zeigt sich höchst verärgert und setzt seinen Einkauf bei Aldi fort. Die Supermarkt-Kette reagiert zerknirscht, aber nicht alle sind der gleichen Meinung.

  • Ein Kaufland-Kunde beschwerte sich über leere Obst- und Gemüseregale.
  • Die Supermarkt-Kette reagiert zerknirscht.
  • Ärgerlich oder vernünftig? Die Meinungen gehen auseinander.

Tettnang - Kein sonderlich angenehmes Einkaufs-Erlebnis hatte ein Kunde aus Baden-Württemberg bei Kaufland. Ganz im Gegenteil. Er zückte die Kamera und beschwerte sich mit einem Foto via Facebook bei der Supermarkt-Kette. Kaufland zeigt sich zerknirscht, auch wenn nicht alle die Auffassung des Kunden teilen, auch Heidelberg24 berichtete darüber*.

Kaufland: Kunde beschwert sich über leere Regale und geht zu Aldi

„Zum fünften Mal in Folge gähnende Leere in der Obst- und Gemüseabteilung der Filiale in Tettnang“, schreibt der Kunde. „Und das nicht eine Stunde vor Ladenschluss, sondern drei bis fünf Stunden vorher. Als ich das diesmal fotografiert habe, kam eine Mitarbeiterin, die meine Kritik barsch zurückgewiesen hat. Das könne gar nicht sein.“ Er sei dann zu Aldi gegangen und hätte dort Obst und Gemüse eingekauft. „Liebes Kaufland-Team, so kann man Kunden wirksam vergraulen.“

Tatsächlich zeigt sein Foto leere Regale in der Frische-Abteilung. Bei denen die Vitamin-Zufuhr schwierig wird. Kaufland entschuldigt sich prompt: „Vielen Dank für deinen Beitrag, lieber Oliver! Wir können deinen Unmut über die leeren Obst- und Gemüseregale sehr gut verstehen und möchten uns dafür entschuldigen“, schreibt das Social-Media-Team und bittet um weitere Details zur Weiterleitung ans Kundenmanagement.

Kaufland: Kunden äußern auch Verständnis für leere Regale

Allerdings: Es handelte sich um einen Samstag. Deswegen können nicht alle Kaufland-Fans bei Facebook die Beschwerde nachvollziehen. „Und Aldi schmeißt dann nach Feierabend der Rest weg?“ Es ist das alte Problem: Wenn viel bevorratet wird, finden die Kunden pralle Regale wieder - doch die Reste halten sich dann vielleicht nicht übers Wochenende. Das sorgte unlängst auch bei Kaufland in Bayern für Knatsch.

Eine weitere Kundin wirbt um Verständnis für Kaufland: „Das kann in der Filiale, wo ich einkaufe auch passieren . Und samstags ist nun mal ein Tag, wo viele einkaufen und in der momentanen Zeit noch mehr weil man eher daheim kocht.“ Für ziemlich ungeteilten Ärger hingegen sorgte dieser Anblick in einer Münchner Kaufland-Filiale. (lin) *Heidelberg24.de gehört zum Ippen-Digital-Netzwerk.

Rubriklistenbild: © Facebook

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare