Vermisst Kaufland vielleicht etwas?

Kaufland-Inventar auf Wanderschaft: Facebook-User macht kuriosen Fund

Ein Bachufer in Nordrhein-Westfalen mit Büschen und Einkaufswagen
+
An einem Bachufer machte ein Facebook-User einen kuriosen Kaufland-Fund.

In Nordrhein-Westfalen hat die Ausstattung eines Kaufland-Marktes wohl Beine bekommen: Ein Facebook-Nutzer meldete Einkaufs-Equipment auf Abwegen.

Bergkamen-Rünthe - Von sattem Grün bewachsene Ufer, ein Bächlein, das sich fröhlich durch die Landschaft schlängelt - doch ein Detail im Bild passt so gar nicht in die frühlingshafte Idylle. Auf einem Foto hält der aufmerksamer Beobachter seinen kuriosen Fund am Bachufer fest: Drei Einkaufswagen liegen umgekippt neben dem Bach, zwei auf dem linken Ufer, einer auf dem rechten. Rundherum ist Müll verstreut worden - während der aber eben einfach in die Tonne gehört, werden die Einkaufswagen ja vielleicht noch an anderer Stelle vermisst.

Kaufland-Fund per Facebook gemeldet: „Euch dürften drei Wagen fehlen“

Also dokumentiert der Finder das entwendete Einkaufs-Equipment und wendet sich auf dem offiziellen Facebook-Account von Kaufland an die Betreiber der örtlichen Filiale. „Euch dürften drei Wagen fehlen. Die liegen im Beverbach“ meldet er seinen Fund und schickt dazu gleich auch noch den entsprechenden Standort mit, um eine Suchaktion zu erleichtern. Tatsächlich scheint zwischen Kaufland-Filiale und Fundort der Wagen ein ordentliches Stück Weg zu liegen, der mitgeschickte Standort befindet sich quasi am entgegengesetzten Ende des Ortes Bergkamen-Rünthe.

Kaufland-Reaktion auf Fund-Post: Küsschen vom Discounter

Für so viel Hilfsbereitschaft gibt es doch glatt ein Küsschen vom Discounter: „Lieber Tobias, wir danken dir für deine Aufmerksamkeit und dass du uns benachrichtigst“, lautet die Antwort von Unternehmensseite. Eine baldige Rückkehr der Wagen zu ihrem heimischen Markt ist wohl auch in Aussicht: „Wir haben deinen Hinweis entsprechend weitergeleitet und die Kollegen werden sich um die Wagen kümmern“, heißt es weiter. Zum Abschluss der Nachricht gibt es dann noch standesgemäß „Liebe Grüße“ von Kaufland, die diesmal aber eben sogar mit einem Kuss-Smiley übermittelt werden. Ob die Wagen mittlerweile von ihrem Ausflug zurückgeholt wurden und jetzt wieder ihrem eigentlichen Zweck dienen können, darüber hat das Unternehmen die Community allerdings bislang nicht aufgeklärt. (eu)

Eine witzige Feststellung machte auch ein Kaufland-Kunde zwischen den Weinregalen des Discounters - eine bestürzende Geschichte spielte sich wiederum in einer anderen Filiale ab.

Auch interessant

Kommentare