Ernüchternde Treueaktion

Treuer Kaufland-Kunde enttäuscht: „Dicke Werbung, leere Box“ - Supermarkt antwortet prompt

Kunden stehen am 25.01.2012 an der Infotheke einer Kaufland-Filiale in München (Bayern).
+
Kaufland-Kunde beschwert sich über Treueaktion.

Ein Kaufland-Kunde hatte sich schon auf sein neues Küchenzubehör gefreut. Als er im Supermarkt ankommt, folgt Ernüchterung. Via Facebook beschwert er sich bei Kaufland.

Neckarsulm - In der Kaufland-Werbung war die Treueaktion mit der Marke Zwilling groß angekündigt. Unter diversem Küchenzubehör bekommt man zum ersten Mal die neuen „five star plus Messer“. Kein Wunder, dass sich die Kunden bei so viel Werbung schon auf ihre neuen Küchenutensilien freuen. Bis zu 74 Prozent soll man durch die Treueaktion sparen können. Der Andrang auf die Prämien scheint jedoch größer zu sein als erwartet. Dies führt zu Unmut bei den Kunden von Kaufland.

Enttäuschter Kaufland-Kunde steht vor leerem Regal

Nach fleißigem Punkte sammeln freute sich ein Kaufland-Kunde auf seine Treueprämie. Nach der großen Werbeaktion ist er offenbar an den „five star plus Küchenmessern“ interessiert. Als er vor dem Prämien-Regal steht, ist er fassungslos. Fast das gesamte Messer-Regal ist leer. Die Enttäuschung ist verständlich, schließlich benötigt man 20 Treuepunkte für einen Küchenartikel. Man muss also für einen Wert von 100 € bei Kaufland einkaufen, da es pro 5 € Einkaufswert lediglich einen Treuepunkt gibt.

Kaum überraschend also, dass man nach fleißigem Punkte sammeln auch die Prämie möchte, die einem versprochen wurde. Via Facebook beschwert sich der Kaufland-Kunde bei dem Supermarkt und postet ein Foto von dem leeren Regal. „Ganz lahme Nummer! Dicke Werbung, leere Box...“, lautet die Bildüberschrift.

Kaufland kommentiert: Gibt es Hoffnung für den Kunden?

Die Beschwerde des Kaufland-Kunden bleibt jedoch nicht unbemerkt. Der Supermarkt antwortet prompt mit dieser Aussage: „Vielen Dank für deinen Beitrag. Es tut uns sehr leid, dass du bei der Treueaktion nicht deine gewünschten Artikel erhalten hast. Wir würden dich gern an unsere Kollegen vom Kundenmanagement weiterleiten. Bitte nenne uns in einer privaten Nachricht die Artikel, die du wolltest, sowie deine E-Mail-Adresse, damit die Kollegen sich direkt mit dir in Verbindung setzen können. Vielen lieben Dank und beste Grüße.“ Es scheint also, als würde der Kaufland-Kunde am Ende doch noch seine gewünschten Artikel erhalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare