1. tz
  2. Welt

„Außen hui, innen pfui“: Kaufland-Kunde öffnet Produkt und ist schockiert - „Geht‘s eigentlich noch?“

Erstellt:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Verfärbtes Hack regt einen Kaufland-Kunden auf.
Verfärbtes Hack regt einen Kaufland-Kunden auf. © Screenshot Offizielle Kaufland-Facebook-Seite

So hat sich der Mann wohl seine Bolognese nicht vorgestellt. Als er die Packung Gemischtes Hack öffnet, wird ihm schlecht.

Hannover - Lleckere Spaghetti Bolognese am Wochenende? Falls ein Kaufland-Kunde diesen Plan mit seinem eben erworbenen Hackfleisch hatte, musste er ihn über den Haufen werfen. Zumindest nach eigenen Angaben war die Packung „Gemischtes Hack“ im Kaufland nicht mehr gut. Auch wenn sie noch einige Tage haltbar war, wie auf den Fotos zu sehen ist.

Auf Facebook wendet er sich an den Anbieter und wütet: „Geht‘s eigentlich noch? Gerade „Gemischtes Hack“ geöffnet ... heute [13.11 Anm. d. Red] gekauft im Kaufland, Hannover. Mindeshaltbarkeitsdatum 19. November. XXL Packung. Leider kann man es auf den Bilder nicht sehen, das Hack ist teilweise vergammelt! Außen hui, innen pfui! Immerhin erklärt das wohl den Sonderpreis. Absolut das letzte.“

Kaufland-Kunde postet mehrere Ekel-Fotos - ein User verteidigt Hersteller

Die leichten Verfärbungen sind auf den vielen BIldern schon leicht zu sehen. Doch sind Verfärbungen gleich Schimmel? Darauf weist den Kunden auch ein anderer User hin. „Da es „Gemisches Hack“ ist, ist da auch Rindfleisch drin und Rindfleisch verfärbt sich. Ist aber nicht schädlich, sondern normal. Muss also nicht verdorben sein“, so die Vermutung. Er verweist zusätzlich auf einen Link, der solche Fälle erklärt. Darauf lässt sich der wütende Kunde aber nicht ein und weist auf den Geruch und seine lange Arbeitserfahrung in einer Küche hin. Wer letztendlich recht hat, lässt sich nicht klären.

Kaufland-Kunde wird nach Hack-Kauf von Kette kontaktiert

Auch Kaufland selbst meldet sich zu Wort und wirkt deeskalierend: „Hallo, vielen Dank für deinen Beitrag. Wir möchten uns für die Qualtiät des Hackfleisches entschuldigen und dein Anliegen gerne an unser Kundenmanagement weiterleiten.“ Eine andere Userin meint, dass man „so sein Gammelfleisch auch loswerden könnte“.

Kaufland bekommt auch Beschwerden, bei denen sich Kunden untereinander streiten und sogar für die Suptermarktkette. Der Kunde erhielt viel Spott für seine Beschwerde. Ein Kassenzettel, der auf dem Boden eines Kauflands gefunden wurde, sorgte auch für Kopfschütteln bei vielen. (ank)

Auch interessant

Kommentare