Kennt man sonst nur zu Weihnachten

Kaufland-Entdeckung sorgt für Irritation und Spott - „Sehe ich zum ersten Mal“

Das Logo von Kaufland an einer Filiale der Neckarsulmer Supermarktkette.
+
Das Logo von Kaufland an einer Filiale der Neckarsulmer Supermarktkette.

Ein Kunde der Supermarkt-Kette Kaufland wunderte sich bei seinem letzten Einkauf vor allem über ein ungewöhnliches Produkt, das man sonst nur zu Weihnachten kennt.

Neckarsulm - In den deutschen Supermärkten und Discountern zeichnet sich jedes Jahr das gleiche Bild ab. Kaum wackelt zu Beginn des Herbstes das erste Blatt am Baum, füllen die großen Supermarktketten ihre Regale und Lager mit Lebkuchen, Spekulatius und Weihnachtsmännern aus Schokolade auf. Kurz nach den Weihnachtsfeiertagen müssen die winterlich-weihnachtlichen Produkte dann dem Oster-Sortiment weichen und Osterhasen und Ostereier bestimmen das Bild in den Süßwarenabteilungen der deutschen Supermärkte.

Kaufland: Kunde wundert sich über ungewöhnliches Produkt - gibt es sonst nur an Weihnachten

Eine Entwicklung, die so manchem Kunden sicherlich sauer aufstößt. Denn nur die wenigsten möchten wohl im gefühlten Spätsommer beim Einkaufen auf Weihnachtsprodukte stoßen oder kurz nach den Festtagen schon an Ostern denken.

Bei einem Fund, den ein Twitter-Nutzer bei der Supermarkt-Kette Kaufland gemacht hat, kommt jedoch fast der Verdacht auf, die Filiale hätte ihr Weihnachtssortiment erst gar nicht aussortiert. Einen guten Monat vor Ostern bestaunt der User in seiner Kaufland-Filiale noch einen Schokoladen-Kalender, wie man ihn aus der Adventszeit kennt.

Kaufland: Twitter-User lachen über Schokoladen-Osterkalender

Doch der Kalender von Kaufland besitzt keine 24, sondern lediglich 21 Türchen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Fehlproduktion, sondern tatsächlich um einen speziellen „lustigen Osterkalender“, der einem die letzten 21 Tage vor Ostern jeweils mit einer Kleinigkeit versüßen soll. Was zu Weihnachten funktioniert, funktioniert auch zu Ostern, hat sich Kaufland wohl gedacht.

Kaufland: Osterkalender sorgt für Spott und Verwunderung - „Sehe ich zum ersten Mal“

Auf Twitter sorgt der „Osterkalender“ doch eher für Verwirrung und Belustigung. „Sehe ich zum ersten Mal“, wundert sich ein User in einem Kommentar zu dem Bild. „Ich habe meinen zur Sicherheit schon im Dezember gekauft und gegessen“, scherzt ein anderer Nutzer über die offensichtliche Nähe zum Adventskalender.

Einem weiteren User gehen die Maßnahmen von Kaufland jedoch nicht weit genug: „Können wir Schokoladen-Kalender nicht einfach ganzjährig einzuführen?“, fragt der Nutzer wohl augenzwinkernd. Dann könnten sich Kunden von Kaufland, Aldi, Lidl und Co. schon bald auf einen Pfingstkalender, einen Sommerferienkalender oder einen Halloween-Kalender gefüllt mit Schokolade freuen. (fd)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare