„Post ja wohl nur lächerlich“

Kundin will mit Bild auf Missstand bei Kaufland hinweisen - Dann wird sie selbst zur Zielscheibe

Diese Situation in einer Kaufland-Filiale kritisiert eine Kundin.
+
Diese Situation in einer Kaufland-Filiale kritisiert eine Kundin.

Eine Kundin echauffiert sich über eine für sie unhygienische Situation in einer Kaufland-Filiale. In den sozialen Medien wird sie plötzlich selbst zur Zielscheibe.

Einem positiven Einkaufsgefühl ist es gewiss nicht zuträglich, doch manchmal unumgänglich: Wenn Ware im Regal oder der Kühltheke knapp wird, muss eben auch im laufenden Supermarkt-Betrieb aufgefüllt werden. Dann stehen Kartons vielleicht mal im Weg. Das ist aber immer noch besser als vor einem leeren Regal zu stehen.

Auch bei Kaufland müssen Produkte zwischendurch aufgefüllt werden. In einer Filiale machte eine Kundin dabei eine Entdeckung, die ihr nicht sonderlich schmeckte. Ein Foto der Situation postete sie auf Facebook. Darauf ist zu sehen, wie eine Person in einem Kühlregal steht und Waren auffüllt.

Kaufland: Kundin kritisiert Hygiene in Filiale - andere User machen ihr plötzlich Vorwürfe

Zu dem Bild schrieb die Kundin: „War am Samstag dort, die Regalauffüller bei Käse, Butter usw. stehen mit ihren Füßen in der Kühlvitrine drinnen, das ist absolut unhygienisch und entspricht nicht den Unfallverhütungsvorschriften, bei Kaufland interessiert das niemand.“ Ihren Unmut über Kunden äußerte auch eine Kaufland-Anwohnerin in Wuppertal.

Kaufland reagierte prompt, beteuerte, dass ihr die Einhaltung der Hygienevorschriften sehr wichtig sei und bat um Entschuldigung.

Kaufland-Kundin äußert Unmut mit Foto - dann folgt die Retourkutsche

Doch nicht nur Kaufland reagierte auf den Beitrag, weitere Nutzer schalteten sich ein. So monierte einer, dass es auch Vorschriften widerspreche, „ungefragt Fotos fremder Menschen ins Netz“ zu stellen. Eine kommentierte, der Post sei „ja wohl nur lächerlich“.

Eine andere Userin schrieb: „Unhygienisch? Übertreib mal nicht. Die Ware ist verpackt, die isst du ja wohl nicht mit! Über was man sich alles aufregen kann, aber selbst gegen Dinge verstoßen wie Aufnahmen fremder Leute und das ins Internet stellen und Filmaufnahmen im Gebäude ohne die Erlaubnis eingefordert zu haben oder? Wer in Glashaus sitzt ...“ Eine böse Überraschung erlebte eine Kaufland-Kundin in München, nachdem sie vom Einkaufen zurückgekommen war. (mt)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare