„Gehört die euch?“

Netflix-Sensation sorgt für Aufruhr: Kaufland kontert Red Bull - und plötzlich mischt sich sogar Axe mit ein

Deutsche Unternehmen wie Red Bull und Kaufland steigen auf den Trend einer beliebten Netflix-Serie mit ein. Auf Twitter werden sie dafür gefeiert.

München - Menschen, die nichts mehr zu verlieren haben, lassen sich auf Spiele aus ihrer Kindheit ein. Der Unterschied zu früher: Gewinnen sie, werden sie reich, verlieren sie, werden sie auf der Stelle getötet. Mit diesem Konzept wurde die Netflix-Serie „Squid Game“ innerhalb von wenigen Wochen zum internationalen Hit. Dass die südkoreanische Serie auch in Deutschland beliebt ist, bemerken auch Konzerne hierzulande - und steigen auf den Trend mit ein.

Auf Twitter: Red Bull und Kaufland liefern sich „Suqid Game“-Duell

Auf Twitter lieferten sich Red Bull und Kaufland einen Schlagabtausch, wer die bessere „Squid Game“-Referenz bieten kann. Red Bull startete am Sonntag (3. Oktober) mit: „Wie viel Won kostet ein Red Bull?“ Damit bezog sich der Konzern auf die südkoreanische Währungseinheit „Won“, die seit der neuen Netflix-Serie mittlerweile fast jeder kennt. Einige Twitter-Nutzer machten sich daraufhin die Mühe, den Preis umzurechnen: Sie kamen auf 1617,93 Won.

Anders als manche Twitter-Follower schien Kaufland die Referenz verstanden zu haben - und konterte mit einer viel besseren. Unter dem Beitrag von Red Bull postete das Unternehmen ein Bild mit der Überschrift: „Jemand hat hier eine komische Visitenkarte an der Kundeninformation liegen lassen. Gehört die euch?“. Auf dem Bild ist ein weißes Blatt Papier zu sehen, auf das ein Kreis, ein Dreieck und ein Viereck gemalt wurden.

Fans feiern Kaufland für Netflix-Referenz

Mit dem Bild spielte der Kaufland-Mitarbeiter auf die Soldaten in der Serie „Squid Game“ an, die Masken tragen, um nicht erkannt zu werden. Auf diesen Masken sind verschiedene Formen zu sehen: Kreise, Dreiecke und Vierecke. Fans der Serie feierten Kaufland für die Aktion. Einige trieben das Spiel sogar noch weiter: „Hatte die Person auch eine Maske auf?“, schrieb ein Nutzer. Sogar Deo-Hersteller Axe mischte sich ein und schrieb: „Glaube, das waren wir.“ Wie sehr die neue Serie polarisiert, zeigt sich auch in anderen sozialen Medien. Auf Reddit kritisierten einige Nutzer die Autoren für eines der Spiele. (sf)

Rubriklistenbild: © Twitter /@redbullGER

Auch interessant

Kommentare