„Ich habe ihn Hallo sagen hören“

Kaufland hat einen Vogel - Skurrile Entdeckung im Supermarkt sorgt für Schmunzeln im Netz

Eine kuriose Entdeckung machte eine Twitter-Nutzerin in einer Kaufland-Filiale. Da hatte sich tatsächlich ein Vogel im Supermarkt verirrt.

München - Vögel sind keine Seltenheit in Supermärkten, wenn man das Ganze etwas zynisch betrachtet. Es sind geschlachtete Puten oder Hähnchen, die in der Gefriertruhe oder im Kühlregal liegen und im Vergleich zu vierbeinigen Tieren preislich günstiger sind. Nun machte eine Twitter-Nutzerin aber eine ganz andere Vogel-Entdeckung in einer Kaufland-Filiale.

Da verlief sich offenbar ein kleiner, lebendiger Vogel in den Supermarkt und legte eine Pause in der Obst- und Gemüseabteilung ein. Und dem Tweet der Kundin zufolge begrüßte er die Kundschaft.

Hat Kaufland eine Meise? Vogel verirrt sich im Supermarkt

Auf Twitter sorgte das für ein paar Witze und Wortspiele. „Die sparen aber auch Mitarbeiter ein, wo sie können“, twitterte ein Nutzer. Auf die Frage „Meinst, die holen nun kleine Vögel mit ins Boot?“, antwortete er dann: „Scheint ganz so. Dachte auch erst, die haben ne Meise, aber kenn mich bei Vogelarten nicht so aus.“

Ein anderer Twitter-Nutzer machte sich eher Sorgen um den kleinen Vogel: „Der Arme, hoffentlich findet er wieder raus“, schrieb er. Davon wollen wir ausgehen, mindestens aber wollen wir von der Hilfsbereitschaft der Kaufland-Mitarbeiter ausgehen, die den Kleinen wieder in die Freiheit führen. Und wenn‘s nicht so ist? Im Supermarkt sollte genug zum Futtern da sein.

Um einen Vogel, genauer gesagt um DEN Vogel geht es auch beim Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Der Vogel des Jahres wird normalerweise ernannt. In diesem Jahr, zum 50. Jubiläum der alljährlichen Auszeichnung, gibt es auf der Nabu-Homepage erstmals eine Abstimmung. Für Schmunzeln sorgt indes auch ein Preisschild in einer Lidl-Filiale, das offenbar keine Seltenheit ist. (ma)

Rubriklistenbild: Jens Wolf/dpa

Rubriklistenbild: © Jens Wolf/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare