„Muss das sein?“

Kaufland-Kunde beschwert sich mit diesem Foto - und löst Knatsch aus

„Muss das schon sein“? Ein Kunde beschwert sich mit einem Foto bei Kaufland - und sorgt prompt für Knatsch.

Dortmund - Ende August. Auch wenn es draußen nicht danach aussieht: Es sind noch rund vier Monate bis Weihnachten. Trotzdem haben die ersten Kunden schon Fest-Leckereien in verschiedenen Supermärkten entdeckt. Auch ein Kaufland-Besucher, der in einer Filiale in Dortmund schon ganz, ganz viel davon ausgemacht hat. Schmeckt ihm nicht. „Muss das schon sein?“, beschwert er sich über die Facebook-Seite der Kette.

Dieses Foto postete der Nutzer - und es gibt wohl nicht nur bei Kaufland schon Weihnachtsware, sondern auch bei der Konkurrenz.

Kaufland hat schon Weihnachtsware - und rechtfertigt sich mit einem Augenzwinkern

Kaufland reagiert mit einem Augenzwinkern. „Wir sind gerne vorbereitet lieber Andre“, schreibt die Kette. Andere finden die Beschwerde hingegen unnötig. Es kommt zu knatschigen Attacken. „Jedes Jahr das gleiche Gemeckere, muss das sein“, schreibt eine andere Kundin. „Ja muss - wie du siehst, fehlen schon die ersten Packungen, also besteht Nachfrage. Dich zwingt ja keiner, es zu kaufen“ ein weiterer. „Wo ist da dein Problem?“ und „Ich versteh dieses Gemecker jedes Jahr auch nicht. Lebkuchen und Co. schmecken auch im Sommer geil“, heißt es ebenfalls.

Weihnachtsware in Supermärkten sorgt für Unmut und Freude - Norma wohl schneller als Kaufland

Kaufland selbst twitterte sogar ein entsprechendes Foto vor wenigen Tagen mit den Worten „Noch 121 Tage bis Weihnachten“ - vermutlich in dem Wissen, dass es polarisiert. „Immerhin passt dieses Jahr das Wetter schonmal“, schrieb dabei ein User. „Norma war schneller!“, bemerkt ein anderer. Kaufland ist also nicht alleine mit dem Weihnachtsangebot. Und ein Twitter-Nutzer meint schlicht: „Ihr spinnt doch.“

Es ist wie jedes Jahr: Das Hervorpreschen verschiedener Supermärkte in Sachen Weihnachtsware polarisiert kräftig. Bei Rewe, Norma und Kaufland wurden laut Twitter-Nutzern schon Spekulatius gesichtet, bei Aldi gab es noch lange Gesichter. Und ein Nutzer will wissen, wer eigentlich die Entscheidungen trifft: „Da ich in einem Lebensmittellager arbeite (Penny), muss ich sagen, dass nicht die Läden schuld dran sind, sondern die Hersteller. Die schicken es recht früh raus.“

Ein Umschauen bei Twitter zeigt: Viele stehen auf Weihnachtssüßigkeiten im Sommer. „Wenn man erst um 12 arbeiten muss, fährt man nach Kaufland und kauft 4 Pakete Spekulatius, so wegen Lebensmittelknappheit. Die Kusine übrigens 6. Nein, niemand hat dumm geguckt“, erzählt eine Nutzerin stolz. Jeder, wie er mag eben. Im März 2021 kam es zu einer absurden Weihnachtsentdeckung auf einem Kaufland-Parkplatz. Und ein Eklat ereignete sich im Norden an einer Kaufland-Kasse - eine Kundin musste sogar weinen. (lin)

Rubriklistenbild: © Facebook

Auch interessant

Kommentare