Kfz-Versicherung – das wird 2013 anders

+
Die Kfz-Versicherung wird 2013 teurer – durch die Einführung der Unisex-Tarife zahlen Männer und Frauen ab 21. Dezember gleich viel.

Ab 2013 zahlen Frauen und Männer gleich hohe Beiträge für die Kfz-Versicherung. Doch nicht nur die Einführung der Unisex-Tarife wirkt sich auf den Preis der Autoversicherung aus. Was sich sonst im neuen Jahr ändert, lesen Sie hier.

Männer profitieren von Unisex-Tarifen

Frauen haben lange Zeit weniger für ihre Kfz-Versicherung gezahlt als Männer. Laut den Statistiken vergangener Jahre waren sie seltener in Unfälle verwickelt. Daher fielen ihre Beiträge entsprechend niedriger aus. Das hat der Gesetzgeber beanstandet. Um die Männer nicht mehr zu diskriminieren, müssen die Versicherer ab dem 21. Dezember 2012 gleiche Tarife für beide Geschlechter einführen. Für Frauen erhöhen sich somit die Preise. Doch auch für Männer kann es teurer werden, da viele Versicherer ihre Tarife für beide Geschlechter anheben. Deshalb kann sich ein Wechsel des Anbieters für Männer wie Frauen lohnen.

Bevor Sie eine neue Kfz-Versicherung abschließen, erkundigen Sie sich nach den Preisen und Leistungen der verschiedenen Anbieter. Spezielle Portale im Internet geben nützliche Tipps dazu und helfen Ihnen dabei, die für Sie passende Police zu finden. Testsieger 2011 im Bereich Kfz-Vergleichsportale ist zum Beispiel www.transparo.de. Das Wirtschaftsmagazin Euro hatte elf Portale analysiert und bewertet.

Alter des Fahrers bestimmt über Höhe der Kfz-Versicherung

Etwa die Hälfte der Fahrzeuge, die in Deutschland zugelassen sind, wird im Jahr 2013 in eine neue Typklasse eingestuft. Die Typklasse ist ein Index für die Schadens- und Unfallbilanz eines Fahrzeugtyps: Je weniger Schäden bei einem Automodell beobachtet werden, desto geringer ist seine Typklasse und umso niedriger fallen die Beiträge zur Kfz-Versicherung aus.

Der Grund für die Änderung der Typklassen: Ab dem kommenden Jahr wird das Alter des Versicherungsnehmers und das des jüngsten Nutzers des Autos mitberücksichtigt. Bei jüngeren Fahrern ist – aus Sicht der Versicherer – das Risiko höher, dass sie einen Unfall bauen. Fahrzeugmodelle, die vor allem bei jüngeren Fahrern beliebt sind, erhalten deshalb eine deutlich schlechtere Typklasse als vorher. Die Kfz-Versicherung kann für sie bis zu mehrere hundert Euro teurer werden.

Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) rutschen etwa 50 Prozent der umgestuften Fahrzeuge im Jahr 2013 eine Klasse höher und etwa 35 Prozent eine Klasse niedriger. Das wirkt sich auf die Prämien bei der Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkaskoversicherung und somit auf die Höhe der Kfz-Versicherung insgesamt aus.

Schadensfreiheitsrabatt – Staffel auf 35 Jahre erweitert

Wenn Sie lange unfallfrei gefahren sind, belohnt Sie Ihre Kfz-Versicherung mit dem sogenannten Schadenfreiheitsrabatt. Bisher endete die Schadenfreiheitsstaffel bei 25 Jahren. Ab dem kommenden Jahr wird sie auf 35 Jahre erweitert. Manche Anbieter geben bis zu 80 Prozent Rabatt, wenn Sie 35 Jahren lang ohne Schaden gefahren sind.

Kündigung der Kfz-Versicherung zum 30. November

Die Laufzeit für Ihre Kfz-Versicherung endet in der Regel zum Ende eines Kalenderjahres. Haben Sie eine für Sie passendere Kfz-Versicherung mit besseren Leistungen gefunden, müssen Sie Ihre alte Autoversicherung bis 30. November kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat. Versäumen Sie die Kündigungsfrist, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr.

Gibt Ihre Versicherung eine Beitragserhöhung bekannt, steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu.

Waren Sie mit den Leistungen Ihrer Kfz-Versicherung in einem konkreten Fall unzufrieden, können Sie auch außerordentlich kündigen: Schicken Sie Ihre schriftliche Kündigung innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Beitragsrechnung an Ihre Versicherung.

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare