Junge setzt Notruf ab

Verirrte Kinder im Wald gefunden: Mädchen (13) nach Reanimation in Klinik

Polizei startete große Suchaktion nach verirrten Kindern bei Ludwigsburg (Baden-Württemberg).
+
Polizei startete große Suchaktion nach verirrten Kindern bei Ludwigsburg (Baden-Württemberg).

Ein Schock für jeden Elternteil: Die Kinder sind auf einmal weg, niemand hat sie gesehen, man kann sie nicht erreichen. Das passierte kürzlich nahe Ludwigsburg.

Ludwigsburg - Die Polizei und Feuerwehr aus der Region hatte am Dienstagabend (21.09.) zwei Kinder im Raum Stuttgart retten können. Die beiden Jugendlichen waren wohl laut Deutscher Presseagentur mit ihren Familien in einem nahegelegenen Schnellrestaurant essen. Danach sollen sie ihre Angehörigen aus den Augen verloren und sich in einem Wald verirrt haben.

Schock nahe Ludwigsburg: Zwei Kinder werden vermisst

Der 14-jährige Junge habe geistesgegenwärtig den Notruf alarmiert und den Kontakt mit den Einsatzkräften gehalten. Die begannen sogleich die Suche - selbst ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Das 13-jährige Mädchen war indes gestürzt und hatte sich wohl am Kopf verletzt, wie die dpa berichtet. Die Verletzung war scheinbar so schwerwiegend, dass das Mädchen das Bewusstsein verlor.

Erst als einer der Insassen des Rettungshubschraubers die Kinder aus der Luft in der Nähe von Asperg entdeckte und so die anderen Einsatzkräfte zu ihnen lotsen konnte, konnten diese den Kindern helfen. Das Mädchen musste sofort reanimiert werden und wurde infolgedessen in eine Klinik gebracht.

Verirrte Kinder in Baden-Württemberg: Mädchen schwebte in Lebensgefahr

Durch die zahlreichen an der Suche beteiligten Einsatzkräfte und deren Fahrzeuge musste die naheliegende Autobahn 81 teilweise gesperrt werden. Laut einem Bericht der zuständigen Polizeiinspektion dauerte die Rettungsaktion circa eine Stunde.

Erst kürzlich wurde ein Kind in Australien von einem Tier vor einer gefährlichen Giftschlange gerettet.

Auch interessant

Kommentare