„Noch nie so verstört gewesen“

Köln: Fahrgast leckt Stiefel in Straßenbahn - Ekel-Video zieht Kreise

Nichts für schwache Nerven! Was in Köln ein Masken-Verweigerer in der Straßenbahn macht, sorgt bei vielen für großen Ekel. Auch die Verkehrs-Betriebe nahmen Stellung.

Köln - Ein Video, das auf der Instagram-Seite „Köln ist kool“ (107.000 Abonnenten) aufgetaucht ist, erhitzt die Gemüter nicht nur in der Rhein-Metropole. Es zeigt, wie ein Fahrgast in der Kölner Straßenbahn an seinem Stiefel lutscht. Der (unbestätigte) Verdacht: Er könnte das machen, um die Corona-Masken-Pflicht zu umgehen! Weil er ja - sozusagen - isst.

Köln: Video sorgt für Schauder - Mann leckt in Straßenbahn an Stiefel

Der Express hat das Thema aufgegriffen und mit dem Betreiber der Instagram-Seite gesprochen, der das Video vor mehreren Tagen zugespielt bekommen habe. „Mir war danach übel, als ich das Video zum ersten Mal unzensiert und in voller Länge gesehen habe“, erklärt er. Bei Instagram lud er den Clip mit vorangestellter Warnung hoch - und pixelte den Mann. Er gehe davon aus, dass das Video aktuell sei und habe es gleich mehrfach geschickt bekommen.

Die „Köln ist kool“-Macher vermuten, der Mann lecke an seinem Stiefel, um das Masken-Verbot zu umgehen. Es ist nämlich auch zu sehen, dass sein Corona-Mund-Nasen-Schutz unterm Kinn hängt. Gesichert ist aber natürlich nicht, was den Unbekannten zu dieser Aktion motiviert hat. Und auch nicht, ob er es bei vollem Bewusstsein gemacht hat oder sich vielleicht einfach in einer psychischen Ausnahmesituation befand.

Das Video aus Köln sorgt jedenfalls für Schauder und Ekel bei den Instagram-Nutzern. „Noch nie so verstört gewesen“, „Warum“, „Alter was ist falsch mit ihm??????“ und „Danke, genug Internet für heute“, heißt es in den Kommentaren. Ein anderer vermutet - natürlich scherzhaft - ein Zusammenhang mit dem Aus für den Kölner Karneval. „Posttraumatische Belastungsstörung, nachdem der 11.11 abgesagt wurde. Ganz normales Krankheitsbild im Kölner Raum.“

Köln: KVB reagiert auf Video - und weist auf Corona-Maskenpflicht hin

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) haben durch den Express vom Video erfahren. Und reagieren mit klaren Worten: „Es gilt auch für diesen Menschen die Maskenpflicht, die vor Corona schützt. Ob der Herr sich mit anderen Viren und Bakterien infizieren wollte, vermag ich nicht zu sagen“, erklärt ein Sprecher. Ähnlich skurril - aber weit weniger eklig - ist eine Entdeckung an einem Lidl-Pfandautomaten. (lin)

Rubriklistenbild: © Screenshot Köln ist kool/Instagram

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare