1. tz
  2. Welt

Wo ist Dr. Ruja Ignatova aus Deutschland? Aktenzeichen XY, Europol und Interpol suchen Krypto-Betrügerin

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Das LKA NRW fahndet jetzt weltweit nach Dr. Ruja Ignatova.
Das LKA NRW fahndet jetzt weltweit nach Dr. Ruja Ignatova. © LKA NRW, Aufnahme: Oktober 2016

Die ZDF-Sendung sucht nach einer Krypto-Betrügerin, die Fahndung nach der Deutschen Dr. Ruja Ignatova erfolgt ab sofort weltweit.

Düsseldorf - Nicht selten konnte die ZDF-Sendung Aktenzeichen XY bei der Aufklärung von Verbrechen helfen, nun erhoffen sich Zielfahnder des Landeskriminalamtes NRW den entscheidenden Hinweis auf der weltweiten Suche nach Dr. Ruja Ignatova. Die Millionen-Betrügerin wird bereits seit Jahren gesucht, nun wurde auch die weltweite Öffentlichkeitsfahndung nach der Flüchtigen eröffnet. Die Suche nach der Deutschen soll auch am Mittwochabend in Aktenzeichen XY Thema sein.

Krypto-Betrügerin untergetaucht: Aktenzeichen XY, Europol und Interpol suchen Dr. Ruja Ignatova aus Deutschland

In einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen sind nun weitere Informationen veröffentlicht worden. So richtet sich das bei der Staatsanwaltschaft Bielefeld geführte Ermittlungsverfahren gegen die deutsche Staatsangehörige Dr. Ruja Ignatova. Gegen die 41-Jährige wird wegen gemeinschaftlichen Betrugs im besonders schweren Fall sowie wegen Geldwäsche ermittelt.

Demnach steht Ignatova im Verdacht, als treibende Kraft und geistige Erfinderin der vermeintlichen Kryptowährung „OneCoin“ weltweit Investoren veranlasst zu haben, in diese tatsächlich wertlose „Währung“ zu investieren. Alle Anleger wurden über die technischen Hintergründe des sogenannten „Minings“ getäuscht. „Der vermeintliche, letztlich stetig steigende Wert des „OneCoin“ wurde unter Verantwortung der Beschuldigten Dr. Ignatova intern vorgegeben und beruhte gerade nicht auf Marktmechanismen“, ist in der Pressemitteilung zu lesen. Demnach liege der bislang festgestellte Betrugsschaden bei etwas mehr als 88 Millionen Euro. Der weltweit verursachte Schaden dürfte deutlich höher sein.

Aktenzeichen XY: Wo ist Dr. Ruja Ignatova? Deutsche wird weltweit gesucht

Bereits seit Oktober 2017 wird Dr. Ruja Ignatova gesucht, sie dürfte weltweit über erhebliche finanzielle Mittel und Unterstützer verfügen. Bislang wurde nach Ignatova mit den bereits bestehenden nationalen und europäischen Haftbefehlen gesucht, nun wird die Suche auf eine weltweite Öffentlichkeitsfahndung ausgedehnt. Nach der 41-Jährigen wird nun in 194 INTERPOL Mitgliedsstaaten gesucht. Auch auf der Europol-Website „Europe‘s Most Wanted Fugitives“ ist das Foto der mutmaßlichen Betrügerin zu sehen. Zudem erfolgt ein Aufruf in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY am Mittwochabend.

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Flüchtigen führen, sind 5.000 Euro Belohnung ausgesetzt. Hinweise bitte an das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen.

Ebenfalls Thema in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY ist das Verbrechen an Diana Bodi in Kaiserslautern. Ein bislang unbekannter Mann ist auf einem Parkhaus-Überwachungsvideo zu sehen. Zieht er hier die Tote durch das Parkhaus?

Auch interessant

Kommentare