Viele Anwohner stürmen ins Freie

Ein Knall! Ein Blitz! Metorit schlägt auf Erde ein und verschreckt viele: Videos

+
Verschiedene, nicht verifizierte Videos sind in den sozialen Medien aufgetaucht.

Der Einschlag eines Meteorits hat mit einem Blitz und einem lauten Knall am Freitag zahlreiche Menschen in Kuba erschreckt.

Havanna - Der Himmelskörper ging begleitet von einem explosionsartigen Knall und blitzartigem Leuchten über dem Westen des Inselstaats nieder, wie das Nationale Institut für Geophysik mitteilte. Besorgte Anwohner berichteten am Nachmittag in sozialen Medien von dem ungewöhnlichen Phänomen. Viele Menschen liefen auf die Straße, um nachzusehen, was am Himmel los ist.

Verschiedene, nicht verifizierte Videos in den sozialen Medien sollen den Meteoriten zeigen.

Meteorit richtet wohl keine Schäden an

Schäden richtete der Meteorit nach Behördenangaben offenbar nicht an. Er sei beim Eintritt in die Erdatmosphäre in mehrere Teile zerbrochen, der größte Teil davon sei 20 bis 30 Zentimeter groß. Dem Geophysischen Institut zufolge handelte es sich bei dem unerwarteten Besucher aus dem All um einen Steinbrocken mit Eisen-, Nickel- und Magnesiumbeimischung.

Der Chef des CNN-Büros in Havanna veröffentlichte diese Bilder.

2017 sorgte in Deutschland eine unheimliche Feuerkugel für einen Schrecken.

AFP/lin

Auch interessant

Meistgelesen

Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Paar möchte zur Verlobung dieses Foto nachstellen - das Resultat sorgt für Riesen-Lacher
Paar möchte zur Verlobung dieses Foto nachstellen - das Resultat sorgt für Riesen-Lacher
„Es ist ekelhaft“: Supermarkt-Riese verkauft Weihnachts-Pulli mit obszönem Motiv
„Es ist ekelhaft“: Supermarkt-Riese verkauft Weihnachts-Pulli mit obszönem Motiv
Tierärztin vergewaltigt und verbrannt: Polizisten erschießen Täter - nun wird gegen sie ermittelt
Tierärztin vergewaltigt und verbrannt: Polizisten erschießen Täter - nun wird gegen sie ermittelt

Kommentare