„Fühle mich für dumm verkauft“

Kunde nach Besuch von Kaufland bitter enttäuscht -leere Regale

Eine Frau betritt mit einem Einkaufswagen eine Filiale des Handelskonzerns Kaufland.
+
Ein Kunde war bei einem Einkauf bei Kaufland entsetzt, weil er kaum Produkte vorfand.

Nach seinem Einkauf bei Kaufland beschwerte sich ein Kunde auf Facebook, weil gleich mehrere Produkte aus der Werbung ausverkauft waren.

Laupheim - Bitter enttäuscht zeigte sich ein Kunde einer Kaufland-Filiale im baden-württembergischen Laupheim (Kreis Biberach). Wie er auf der Facebook-Seite berichtet, waren offenbar zahlreiche Produkte aus der Werbung nicht mehr vorrätig. Als Beweis hängt er ein Bild von leergefegten Regalen an. „Dass einzelne Artikel mal ausverkauft sind - passiert. Hier scheint das Methode zu haben, ich fühle mich reichlich für dumm verkauft“, ärgert sich der Kunde. Unter dem Post entwickelte sich eine Diskussion, in die auch der Urheber der Beschwerde mit einstieg. 

Wie BW24* berichtet, postet Kaufland-Kunde Fotos aus Filiale: „Fühle mich für dumm verkauft“.

Grünes Licht für Kaufland: Discounter darf 92 Real-Märkte übernehmen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare