Fingernägel, Haare

Labor findet Menschen-DNA in vegetarischen Würstchen

+
Vegetarische Wurst auf der Messe "Veggie World". In den USA wurden Fleischrückstände in einigen dieser Produkte gefunden.

München - Die Einstufung von verarbeitetem Fleisch als "krebserregend" durch die WHO sorgt für Aufsehen. Nun schockt ein US-Labor mit einer Analyse, bei der auch vegetarische Würste untersucht wurden.

So fand das Labor "Clear Food" in einem großen Hot-Dog-Test in 10 Prozent der vegetarischen Würsten Fleischrückstände - hauptsächlich von Hühnern und Schweinen. Offenbar sind die Rückstände in der Produktion in die Würste geraten - ob unbeabsichtigt oder bewusst, ist ungeklärt.

Auch sonst kamen die vegetarischen Würstchen nicht besonders gut weg. Bei vier der 21 untersuchten Vegetarier-Würste hatten es die Hersteller bei der Hygiene nicht besonders genau genommen - deutlich mehr als bei den fleischhaltigen Produkten. In einigen vegetarischen Würstchen fanden sich sogar Spuren menschlicher DNA - die offenbar über Haare und Fingernägel von Mitarbeitern in die Produkte kamen. Erbgut von Menschen wurde allerdings auch in normalen Würsten nachgewiesen.

Geschummelt haben einige Hersteller der vegetarischen Würste beim Protein-Gehalt der Produkte. Ein bis zu zweieinhalb höherer Wert war auf einigen Packungen angegeben. Insgesamt hat "Clear Food" 345 Würste von 75 Herstellern analysiert. Rückschlüsse auf deutsche Hersteller lassen sich nicht ziehen.

mb 

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare