Erschwerte Rettung

Lawine verschüttet Wintersportler in Südtirol - zwei Menschen werden noch vermisst

Eine Lawine hat im Vinschgau in Südtirol vermutlich mehrere Wintersportler verschüttet.

Rom - Zwei Menschen seien lebend geborgen worden, zwei weitere würden noch vermisst, teilte die Bergrettung auf Twitter mit. Das Schneebrett war am Mittwoch im Skigebiet Haideralm abgegangen. Schlechte Sichtverhältnisse erschwerten die Rettung, Hubschrauber konnten im Schneegestöber nicht fliegen. Das Südtiroler Nachrichtenportal stol.it berichtete, dass die Lawine abseits der Piste abgegangen war.

In den letzten Tagen hatte es in den Alpen viel geschneit. In der ganzen Südtiroler Region herrschte „erhebliche“ Lawinengefahr der Stufe drei von fünf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern
Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern
Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Wir erklären es
Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Wir erklären es
Rollstuhlfahrer fährt an U-Bahn-Haltestelle vorbei - Dann kommt es zum Drama
Rollstuhlfahrer fährt an U-Bahn-Haltestelle vorbei - Dann kommt es zum Drama
Extreme Explosions-Gefahr: Biogasanlage stand in Flammen - 230 Einsatzkräfte kämpften gegen Zeit
Extreme Explosions-Gefahr: Biogasanlage stand in Flammen - 230 Einsatzkräfte kämpften gegen Zeit

Kommentare