Verteidiger hatten Freispruch verlangt

Lebenslange Haft für Mord an schwangerer Ex-Freundin 

Berlin - Ein 29-Jähriger wurde vom Berliner Landgericht zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt. Er soll eine 35-jährige schwangere Frau mit Messerstichen getötet haben. 

Nach tödlichen Messerstichen auf eine 35 Jahre alte schwangere Lehrerin hat das Berliner Landgericht den Vater des ungeborenen Kindes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Der 29-Jährige sei des Mordes sowie des Schwangerschaftsabbruchs schuldig, begründeten die Richter am Donnerstag. 

Der Angeklagte habe der EX-Freundin im Juni 2016 im Stadtteil Schöneberg aufgelauert. Als sie zur Arbeit gehen wollte, habe er die arglose Frau in ihre Wohnung zurückgedrängt und mehrfach auf sie eingestochen. Das Urteil entsprach im Wesentlichen dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidiger hatten Freispruch verlangt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte
Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte
„Unverzeihbar, was ich getan habe“: Geständnis in Freiburger Prozess um Mord an Joggerin
„Unverzeihbar, was ich getan habe“: Geständnis in Freiburger Prozess um Mord an Joggerin

Kommentare