Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt

Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt

Österreich

Versehen: Leiche landet in falschem Grab

Weiz - Ein Bestatter aus der Steiermark hat versehentlich eine falsche Leiche begraben. Das fiel erst auf, als eine andere Familie ihren verstorbenen Angehörigen ein letztes Mal sehen wollte.

Das berichtete die österreichische Tageszeitung Kleine Zeitung am Dienstag. Statt eines 90-Jährigen aus Weiz in der Nähe von Graz lag ein 86-jähriger Mann in dem Sarg. Der Ältere war bereits drei Tage zuvor begraben worden. „Es war ein menschlicher Fehler, der so nicht vorkommen darf“, sagte der Bestatter. 

Ein Mitarbeiter habe den Fußzettel zu wenig beachtet. Die Leiche des 90-Jährigen wurde daraufhin exhumiert und ins Krematorium gebracht, der 86-Jährige wurde im richtigen Grab bestattet. In Zukunft soll für jede Leiche ein Protokoll geführt werden, das zwei Mitarbeiter unterschreiben.

Vor fast genau einem Jahr passierte ein ähnlicher Fall in New York City. Dort wurden zwei Frauenleichen miteinander verwechselt und bei der falschen Beerdigung aufgebahrt. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Krokodil-Alarm auf beliebter Ferieninsel: Video zeigt Drei-Meter-Tier im Meer 
Krokodil-Alarm auf beliebter Ferieninsel: Video zeigt Drei-Meter-Tier im Meer 
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert

Kommentare