1. tz
  2. Welt

Menschliches Skelett in den Schweizer Alpen gefunden – Leichnam vielleicht schon jahrzehntelang dort

Erstellt:

Von: Anna Lorenz

Kommentare

Zu sehen ist das sogenannte Alpenglühen in den Schweizer Alpen (Wallis) bei Sonnenuntergang mit Blick aufs Weißhorn und Obergabelhorn.
Die Schweizer Alpen bei Wallis. © IMAGO / R. Kistowski/wunderbare-Erde

Auf einem Gletscher nahe Frankreich wurde eine Leiche gefunden – bereits skelettiert. Die Schweizer Polizei rätselt: Wer ist der Tote? Und wie lange liegt der Leichnam schon dort?

Kanton Wallis – Es muss ein erschütternder Moment gewesen sein: Wie nun bekannt wurde, ist vergangene Woche (KW 30) in den Schweizer Alpen eine skelettierte Leiche gefunden worden. Die Kantonspolizei Wallis ermittelt.

Schweiz: Skelett auf Gletscher in Kanton Wallis gefunden – Identifikationsbemühungen laufen

Gefunden wurde der Leichnam auf dem Stockji-Gletscher. Dieser ist Teil der Schweizer Alpen und liegt unweit der französischen Grenzen in der Nähe des Matterhorns. Zuständig für die Ermittlungen bezüglich des entdeckten, menschlichen Skeletts ist die Polizei des Kantons Wallis.

Die Schweizer Tageszeitung Le Nouvelliste hatte bereits über den Fund berichtet, eine Bestätigung durch die Walliser Kantonspolizei stand jedoch noch aus. Am Mittwoch, 03. August 2022, teilte diese, wie Blick berichtet, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA nun mit, dass die Meldung zutreffend sei.

Da die Gerichtsmedizin die sterblichen Überreste gegenwärtig obduziere, wurde auf die Bekanntgabe weiterer Einzelheiten verzichtet. Es ist aber nicht auszuschließen, dass die Person schon vor langer Zeit verstorben ist und nun durch das, im Rahmen der Klimaerwärmung abtauende Eis zum Vorschein kam. Die Identität konnte bislang nicht geklärt werden. (askl)

Auch interessant

Kommentare