Aktion geht nach hinten los

„Lidl, was ist das für eine Grausamkeit?“ Verzweifelter Kunde beschwert sich über Coupon

Gut gemeint? Vielleicht. Doch ein Gratis-Geschenk kommt bei einem Lidl-Kunden gar nicht gut an. Er beschwert sich beim Discounter.

Brandenburg an der Havel - Mit Coupon-Aktionen versuchen verschiedene Ketten, auf einem umkämpften Markt die Menschen in ihre Filialen zu locken. Vor einigen Monaten wunderte sich ein Edeka-Kunde, als er einen Gutschein umdrehte. Und auch Lidl setzt auf Coupons. Ein eigentlich vielversprechender Online-Gutschein kam nun bei einem Kunden des Discounter aus Brandenburg an der Havel gar nicht gut an.

Lidl stellt einen Kunden vor Gratis-Wahl - der reagiert empört

„Ey Lidl Deutschland“, schreibt er bei Facebook und markiert die Supermarkt-Kette. „Was ist das für eine Grausamkeit! Plan? Wie könnt ihr einen Deutschen vor die Wahl zwischen Kartoffeln und Wurst stellen?“ Was er meint, zeigt der Screenshot: Er dürfe sich ab 2 Euro Einkaufswert entweder eine 1-Kilogramm-Packung Kartoffeln aussuchen. Oder aber Salami.

Lidl-Kunde beschwert sich - Kumpel finden‘s lustig

Zwei der „Grundnahrungsmittel“ der Deutschen, meint er offenbar. Und findet es schlimm, schlimm, schlimm, dass er vor diese schwierige Wahl gestellt wird. Er hat sich bei dem Beitrag als „verzweifelt“ gekennzeichnet. Lidl hat in den ersten vier Stunden noch nicht reagiert, wohl aber drei Spezl des Kunden, die auf den Lacher-Emoji geklickt haben.

Deutlich ernstere Kritik musste sich Lidl in den vergangenen Wochen mehrfach gefallen lassen. Etwa, wenn Angebote vergriffen sind. Und wegen einer falschen Kennzeichnung brachte Lidl große Teile der veganen Community heftig gegen sich auf.

Rubriklistenbild: © FrankHoemann/SVEN SIMON via www.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare