1. tz
  2. Welt

Lidl-Kundin macht Ekelfund in Apfelmus - „Geht gar nicht!“

Erstellt:

Von: Raffaela Maas

Kommentare

Eine Lidl-Kundin entdeckte ein Stück Plastik in einem Glas Apfelmus. Genervt wandte sie sich über Twitter an den Discounter.

München - Der ein oder andere Kauf im Supermarkt oder Discounter sorgt hin und wieder für eine Überraschung für Kunden. Eine unschöne Entdeckung machte nun eine Lidl-Kundin. Nach ihrem Einkauf öffnete sie ein Glas Apfelmus - doch ein Fremdkörper ließ sie innehalten. Sie postete verärgert ihren Fund und bekam Zustimmung der User im Netz.

Lidl-Kundin auf Twitter: „Gehört jetzt Plastik in den Apfelmus?“

Die verärgerte Kundin wandte sich über Twitter an den Account von Lidl. „Hallo Lidl, gehört jetzt Plastik in den Apfelmus?“, fragte sie sarkastisch. Auf dem Bild, das sie dem Post angefügt hat, sieht man ein transparentes Stück Plastik, das offenbar in dem Glas Apfelmus steckte. Ob der Fremdkörper tatsächlich so im Produkt gefunden wurde, kann nicht nachgewiesen werden, jedoch deutete auch nichts auf einen Fake seitens der Kundin hin.

Plastikfund im Apfelmus - Twitter-User sind schockiert

Insgesamt reagierten die User ähnlich verärgert über den Fund des Plastikstücks im Apfelmus der Lidl-Kundin. Ein Nutzer kommentierte entrüstet: „No, No, No, geht gar nicht!!!“ Eine andere Nutzerin verriet der Kundin hingegen, Funde wie diese seien der Grund, weshalb sie ihr Apfelmus lieber selber mache. Ein weiterer User riet der Kundin, den Fund bei der Firma zu melden: „Solltest du melden, dass die Charge aus dem Verkehr gezogen wird! Keine Ahnung, was passiert, wenn das kleine Kinder verschlucken? Auf jeden Fall nichts Gutes!“ Lidl selbst meldete sich bislang nicht in den Kommentaren zu Wort.

Auch eine Rewe-Kundin fand ein Stück Plastik in ihrem Essen. Sie beschwerte sich auf Facebook bei dem Discounter - und erhielt prompt eine Antwort. (rrm)

Auch interessant

Kommentare