Bitte statt Produkt

Verrücktes Lidl-Preisschild sorgt für Verwunderung: „Ganz schön teuer“

Ein Preisschild bei Lidl
+
Ein Preisschild bei Lidl sorgte bei einem Twitter-User für Verwunderung

Beim Discounter entdeckte ein Kunde ein Preisschild, das ihn beim genaueren Hinsehen irritierte - da war jemandem beim Druck wohl ein Fehler unterlaufen.

Neckarsulm - Vergessene Weihnachts-Banner, skurrile aber scheinbar notwendige Sicherheitshinweise oder deutliche Botschaften vonseiten der Mitarbeiter:innen: In den Supermärkten Deutschlands finden sich nicht nur normale Preisschilder an den Regalreihen, sondern auch allerlei Kuriositäten. Diese sind in manchen Fällen zwar durchaus sehr ernst gemeint, teilweise schleicht sich aber natürlich auch der ein oder andere Druckfehler ein. Beim Discounter Lidl fiel ein solcher Fehler jetzt auch einem Kunden auf - das Foto seiner Entdeckung postete der Mann daraufhin bei Twitter.

Lidl-Schild sorgt mit Druckfehler für scherzhafte Diskussion

„Ganz schön teuer“, kommentierte er seinen Fund, als Preis war in fetten Zahlen 2,39 Euro ausgeschrieben - doch wofür eigentlich? An dieser Stelle hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen, denn auf dem Schild war kein Produktname zu lesen, sondern die Arbeitsanweisung „Bitte PDF ausdrucken“. Die angeschriebenen 2,39 Euro erschienen dem Lidl-Kunden dann doch etwas hoch für „so ne ausgedruckte PDF“, wie er amüsiert schreibt. Einen Konter gibt es für die Preisfrage allerdings in den Kommentaren unter dem Bild, der angeschriebene Kilopreis sei ja dann doch wieder günstig. Eine andere Theorie zum Kostenfaktor stellt dieser User auf: „Ist to go und deswegen teurer als per E-Mail.“

Lidl-Panne: Nicht die erste ihrer Art

Tatsächlich passiert der entsprechende Druckfehler anscheinend häufiger, auch in München entdeckte ein Kunde vor einiger Zeit den PDF-Druck im Discounter-Sortiment. Der war in der entsprechenden Filiale allerdings von Anfang an günstiger angesetzt und dann sogar noch einmal reduziert: Statt ursprünglich 1,15 Euro wurden hier nur noch 79 Cent verlangt. In beiden Fällen dürfte die Beschriftungs-Panne aber wohl für ein Schmunzeln gesorgt haben - und das ganz ohne Zusatzkosten an der Kasse. (eu)

Video: Warum man bei kleinen Beträgen die PIN eingeben muss

Auch interessant

Kommentare